„Shakespeare un de Leevde“: Theater-Jubiläumsgastspiel samt Barockmusik im Erbhof

Gedichte des Genies op platt

Sie freuen sich auf zahlreiche Besucher des unterhaltsam-geistreichen Erbhof-Abends am 16. September mit dramatisch inszenierten, vom „Theater auf dem Flett“ dargebotenen Liebes-Sonetten Shakespeares sowie Originalmusik aus jener Zeit. Von links: Erbhof-Förderkreisvorsitzender Gerd Schröder, Kreismusikschulleiterin Ulrike Petritzki, Regisseur Thomas Willberger und Dr. Hans-Eckhard Dannenberg, Geschäftsführer des Landschaftsverbands Stade. Von diesem Verband wurde das Theater vor 25 Jahren ins Leben gerufen. - Foto: Laue

Thedinghausen - Sieben der weltberühmten Shakespeare-Sonette in niederdeutscher Sprache, verbunden mit dramatischer Handlung – das bietet die Aufführung „Shakespeare un de Leevde“ im Renaissancesaal des Thedinghauser Erbhofs am Freitag, 16. September.

Außerdem erklingt live Theatermusik aus der Shakespeare-Ära. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung des Fördervereins Erbhof läuft schon bei Buch & Papier-Lange in Thedinghausen.

Um 19.30 Uhr beginnt am 16. September die Jubiläumsvorstellung des vor 25 Jahren vom Landschaftsverband Stade ins Leben gerufenen „Theater auf dem Flett“, in dem einzelne Schauspieler aus insgesamt über 100 aktiven Amateurbühnen des Elbe-Weser-Raums mitwirken. Die Darsteller studierten unter Federführung von Regisseur Thomas Willberger die Aufführung in einem halben Jahr ein.

Kreismusikschulleiterin Ulrike Petritzki steuert mit ihrem „Ensemble für alte Musik“ den musikalischen Teil bei. Gespielt werden Stücke von Purcell und anderen auf historischen Instrumenten der Barock-Ära und der Renaissance. Der Renaissancesaal eignet sich da natürlich als Ort dieser Veranstaltung rund um Shakespeare besonders. Der wird im Übrigen in diesem Jahr anlässlich seines 400. Todestages besonders gewürdigt und ist laut Willberger immer noch der weltweit meistverkaufte und meist aufgeführte Autor.

Als besonderes Bonbon gibt es zum Abschluss in Thedinghausen Pucks Epilog aus dem „Sommernachtstraum“ mit Musikuntermalung.

.Einlass ist ab 19 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 15 und an der Abendkasse 18 Euro.

Dr. Hans-Eckhard Dannenberg, Geschäftsführer des Landschaftsverbands Stade und Erhof-Förderkreis-Vorsitzender Gerd Schröder hoffen auf einen ausverkauften Saal. Sie versprechen zugleich, dass die knapp zweistündige, unterhaltsam-geistreiche Veranstaltung mit Pause zwischen Theater und musikalischem Teil vor einem anderen Großereignis beendet ist.

Am 16. September gibt es nämlich um 22 Uhr auch das große Feuerwerk zum Auftakt des Thänhuser Marktes. Besucher von „Shakespeare un de Leevde“ müssen darauf also nicht verzichten. - la

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare