40. Ausgabe vom 16. bis 18. September mit Feuerwerk und Hubschrauberrundflügen

„Ik föhr to 'n Thänhuser Markt“

Das krachende leuchtende Höhenfeuerwerk am Freitagabend wird kilometerweit am dunklen Abendhimmel zu hören und zu sehen sein. - Foto: Behr

Thedinghausen - Von Joachim Behr. 40. Thänhuser Markt, Norddeutschlands Treffpunkt vom 16. bis 18. September, da heißt es aus aller Munde: „Ik föhr to ’n Thänhuser Markt, du doch ok.“ Und wer das Martkgeschehen statt in der Menschenmenge mal entspannt von oben betrachten möchte, kann an einem Hubschrauber-Rundflug teilnehmen.

40 Jahre Thänhuser Markt, das Riesen-Event in diesem Jahr in Thedinghausen, da wollen die Organisatoren von der GDS, der „Gemeinschaft der Selbstständigen in der Samtgemeinde Thedinghausen“ es ordentlich krachen lassen. 40 Jahre Thänhuser Markt – er wird von Freitag, 16. bis Sonntag, 18. September, mit Open End von der Mediengruppe Kreiszeitung präsentiert – dieses Motto zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte mehrtägige Marktgeschehen.

Den Auftakt inszenieren die allseits beliebten „Emhuser Plattsnackers“ bereits am Donnerstagabend um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), in Schröders Festzelt auf dem Volksbank/Netto-Parkplatz unter anderem mit den stets humorigen aktuellen „Plattrichten“. Am Freitagabend sind die Geschäfte, Marktstände und Fahrgeschäfte geöffnet und in den Festzelten von Schröder und Blöte (Busbahnhof) sind Marktpartys mit Top-Bands angesagt, ebenso auch am Samstag. Um 22 Uhr lässt die GDS es krachen: Das beliebte Höhenfeuerwerk wird gezündet.

Am Samstag, 17. September, steht um 10 Uhr die offizielle Eröffnung des Marktes mit dem Fassanstich und Freibierausschank vor dem Rathaus auf dem Programm. Dazu ist natürlich die gesamte Bevölkerung eingeladen, diese Zeremonie hautnah mitzuerleben, wenn Bürgermeister Diethelm Ehlers, Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse, GDS-Vorstand sowie Marktmeister Thomas Wendt das Wort ergreifen, Feuerwehrkameraden hissen die blaugelbe Löwenflagge.

Anschließend führt der Fanfarenzug Achim alle Besucher und Gäste zu einem ersten Bummel mit flotter Marschmusik durch die Marktmeile. Zum 40. Thänhuser Markt wollen über 120 Gewerbetreibende, Hobbyisten und hiesigen Kaufleute ihr Stände und Geschäfte in der Marktmeile Braunschweiger Straße, Syker-, Blankenburger- und Schulstraße, also mitten in der „City“, viele Geschmäcker ansprechen mit einer unbeschreiblichen Vielfalt an Angeboten, ob Mode von Kopf bis Fuß, Haushaltswaren, Glas und Porzellan, Geschenkartikel, handgefertigter Schmuck – erstmals dabei auch südamerikanisches Kunsthandwerk – und sicherlich werden auch alle Heimwerker fündig. Auch ein großer Blumenverkaufsstand ist präsent.

Einen Flohmarkt an der Schulstraße gibt es am Samstag und Sonntag für Schnäppchenjäger, dazu Kita-Aktionen und der Kinderzirkus „LaFaretti“ gastiert an der Gudewill-Schule. Mit seiner Drehorgel rollt Timo Prößler durch die Straßen, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.

Kulinarische Glücksgefühle und Genüsse an zahlreichen Ständen und Buden mit vielerlei Backwaren, darunter Leipziger Handbrot, Schmalzkuchen, Fisch, jede Menge Süßigkeiten und ganz neu dabei chilenisches Streetfood, sicherlich ein kulinarisches Erlebnis auf der Straße.

Natürlich ist auch das Getränkeangebot, ob kalt oder warm, nicht zu verachten. Die Thänhuser Landfrauen sind traditionell wieder mit ihrem beliebten Wein- und einem Verkaufszelt dabei. Auch die Freiwillige Feuerwehr Dibbersen-Donnerstedt bietet (nunmehr bereits seit 20 Jahren) von Freitag bis Sonntag edle Weine in ihrem Weinzelt an.

Des weiteren umfasst das Angebot eine attraktive Autoschau auf dem Rathausplatz, Präsentationen in der Rathausscheune des Heimatvereins und des Fotoclubs und eine Volierenschau des Rassegeflügelzuchtvereins. Imker Heini Schröder ist mit seiner süßen Ware dabei und freut sich auf einen Schnack.

Die Bewirtung mit Speisen und Getränken während des Marktes in der Rathausscheune am Samstag und Sonntag hat Schierloh‘s Gasthaus aus Felde übernommen. Hinzu kommen lustiges Ponyreiten für Kids auf dem Hof des Farbenfachgeschäftes Eggers und viele weitere Erlebnismöglichkeiten.

Am Sonnabend nicht zu übersehen im dichten Gedränge ist der Allerwelts-Luftballonfiguren-Künstler „Tom Bola“ in seiner Riesenfigur auf Stelzen. Zahlreiche Musikzüge unterhalten am Samstag und Sonntag in den Straßen die Besucher: Der Fanfarenzug Achim, die FMC-Showband Verden, die Dixie-Band Tuba Libre, die Spielmannszüge aus Morsum und Doenhausen sowie die Samba Gruppe Banda Colorada.

Der Marktgottesdienst in Schröder’s Festzelt beginnt am Sonntag um 9.30 Uhr. Danach startet dann wieder der Marktbetrieb.

Die große Attraktion steht dann ab 10.30 Uhr für alle Besucher, die in die Luft gehen wollen, bereit. Sie haben die Gelegenheit mit Hubschrauber-Rundflügen einen Blick von oben auf das Marktgeschehen zu werfen. Am Abend steigt dann im „Schröder’s“ die große „After-Markt-Party“ und das Marktmeisterpaar Thomas und Ilka Wendt mit ihrem Marktausschuss können sich bestimmt zufrieden zurücklehnen.

Die Weserfähre „Gentsiet“ schippert am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr Gäste von Hagen/Grinden über die Weser und der „Pingelheini“ fährt an beiden Tagen um 13 Uhr ab Leeste nach Thedinghausen und um 17.30 Uhr nach Leeste.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kommentare