Emhuser Plattsnackers präsentieren „Een kommodigen Abend“ / Vorverkauf

Baggerfahrer Manni gleich von fünf Frauen gefordert

Manni und fünf Frauen, geht das gut? Sitzend von links: Petra Bergmann-Kurylak, Heinz-Dieter Wigger, Silke Eitmann, Silke Bollhorst. Stehend von links: André Habekost, Andrea Stadtlander und Tanja Schümann.
+
Manni und fünf Frauen, geht das gut? Sitzend von links: Petra Bergmann-Kurylak, Heinz-Dieter Wigger, Silke Eitmann, Silke Bollhorst. Stehend von links: André Habekost, Andrea Stadtlander und Tanja Schümann.

Emtinghausen/Thedinghausen - Erstmals finden die Aufführungen der Emhuser Plattsnackers in der Aula der Gudewill-Schule in Thedinghausen statt. „Licht und Ton und viele andere technische Equipments sind in Thedinghausen schlichtweg deutlich besser“, erläutert Regisseur André Habekost, der mit seiner Crew mitten in den Proben für die Komödie „Een kommodigen Abend“ steht.

In dem Stück kommt Baggerfahrer Manni nach einer langen Arbeitswoche auf dem Bau nach Hause und freut sich nur noch auf eine deftige Mahlzeit, dazu ein kühles Bier und danach nur noch seine Ruhe. Doch plötzlich stürmen die fünf besten Freundinnen seiner Frau die Wohnung, um wie jeden Freitag ihren Mädelsabend zu feiern. Manni weiß davon natürlich nichts und seine Frau ist... – ja, wo ist die eigentlich?

Und schneller als Manni gucken kann, muss er seine abwesende Frau ersetzen und sich von den Damen den neuesten Klatsch anhören, Kochrezepte austauschen, seine Meinung zu feiner Unterwäsche abgeben und sich dazu auch noch so einiges über den Mann von heute anhören. Ja, geht’s denn noch? So hat Manni sich seinen kommodigen Abend sicher nicht vorgestellt.

Es spielen mit: Andrea Stadtlander (Carolin), Tanja Schümann (Ina), Silke Bollhorst (Lucy), Petra Bergmann-Kurylak (Hanna), Silke Eitmann (Emily) und Heinz-Dieter Wigger.

Aufgeführt wird der Zweiakter am Gründonnerstag, 24. März, mit der Premiere um 20 Uhr; Ostermontag, 28. März, 11 Uhr mit Frühstück ab 8.30 Uhr; Mittwoch, 30. März, 20 Uhr; Freitag, 1. April, 20 Uhr; Samstag, 2. April, 20 Uhr und Sonntag, 3. April, 11 Uhr mit Frühstück ab 8.30 Uhr.

Für die vielen Fans der „Emhuser Plattsnackers“ beginnt der Kartenvorverkauf für die Theateraufführungen. Los geht es am kommenden Sonntag, 21. Februar, von 10 bis 12 Uhr im Gemeinderaum in Emtinghausen, Schulstraße 19. Ab 8.30 Uhr ist Einlass und die Kartenkäufer werden mit einem Gratis-Frühstück belohnt. Ab Dienstag, 23. Februar, läuft der Kartenvorverkauf dann im Handarbeitshaus Köster in Emtinghausen sowie (neu) bei Buch & Papier Lange in Thedinghausen. Im neuen online-Shop können ebenfalls Karten auf www.emhuserplattsnackers.de geordert werden.

Es gibt fest nummerierte Plätze, die beim Kauf ausgesucht werden können. Wer Gutscheine besitzt, muss diese im Vorverkauf einlösen. Für die „echten“ Plattsnackers-Anhänger steht auch der neue Fan-Shop bereit.

Die Vorstellungen mit Frühstück kosten 21,50 Euro, ohne Frühstück 8 Euro. Das Frühstück findet in der Mensa der Gudewill-Schule statt und wird durch den Partyservice Hoopmann, Thedinghausen, organisiert. Für alle Veranstaltungen stehen natürlich auch Getränke in der „Buddelecke“ bereit.

Noch ein Tipp für die „Emhuser-Plattrichten“- Fans: Am Freitag, 18. März, geben die „Plattrichten“ mit den Moderatoren Andrea Stadtlander und André Habekost in der Aula des Gymnasiums Ganderkesee um 19.30 Uhr ein Gastspiel. Sie beleuchten dabei humorig die Highlights des Jahres, die brodelnde Gerüchteküche sowie Ereignisse in der großen Welt. Hierfür sind Karten unter Telefon 04222/44444 erhältlich.

jb

Mehr zum Thema:

Blitz und Donner über Deutschland - Regionalbahn entgleist

Blitz und Donner über Deutschland - Regionalbahn entgleist

Weltmeister will Initialzündung - Löw baut auf Boateng

Weltmeister will Initialzündung - Löw baut auf Boateng

Regen, Schlamm und Abreisewelle

Regen, Schlamm und Abreisewelle

Zu viel Wasser: Hurricane säuft ab

Zu viel Wasser: Hurricane säuft ab

Meistgelesene Artikel

Die Kreissparkasse am Kreisel

Die Kreissparkasse am Kreisel

Auf die Gegenfahrbahn

Auf die Gegenfahrbahn

Noch mal gut gegangen

Noch mal gut gegangen

Kommentare