750.000-Euro-Vorhaben

Bürgerei baut an: Grundstein liegt

Sabine Putz aus der Verwaltungsleitung der „Bürgerei“ und Architekt Thomas Sturm vom gleichnamigen Verdener Büro beobachten, wie Haustechniker Jörn Meyer die traditionelle Schatulle mit Bauplänen und anderen Inhalten einmauert. Pflegedienstleiterin Birte Naujoks hält alles von der anderen Seite aus fotografisch fest. Auch Vertreter des Heimbeirats verfolgten die Grundsteinlegung zum Neubau. Errichtet wird er von der Verdener Firma Oelkers.

Thedinghausen - 750.000 Euro wird das gesamte Vorhaben kosten, und der Grundstein ist jetzt offiziell gelegt. Nachdem im Frühjahr das alte Wirtschaftsgebäude abgerissen worden war, entstehen an dieser Stelle jetzt sieben neue Bewohnerzimmer für das „Kreisalten- und Pflegeheim Haus in der Bürgerei“ an der Thedinghauser Bürgerstraße.

Zwei dieser Zimmer sind Doppelappartements, und außerdem gibt es Platz für eine neue Verteilerküche für der angelieferten Essen im Neubau.

„Wir möchten vor allem unsere Einzelzimmerquote erhöhen“, nennt Sabine Putz aus der Verwaltungsleitung der Bürgerei den Hauptgrund für das Bauvorhaben.

Im Hauptgebäude, dem früheren Thedinghauser Krankenhaus, sei das nicht möglich. Insgesamt erhöht sich die Zahl der Bewohnerplätze nach Fertigstellung des neuen Baus auf dem Gelände von jetzt 55 um 22 weitere.

Wenn alles glatt geht und auch das Wetter mitspielt, könnten im Frühjahr 2017 die neuen Räumen eingeweiht und bezogen werden. an Nachfrage herrscht kein Mangel.

la

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Letzte Motorrad-Demo der ACM Westen

Letzte Motorrad-Demo der ACM Westen

Schüler durch Reizgas verletzt

Schüler durch Reizgas verletzt

Dresden: Explosionen vor Moschee und Kongresshalle 

Dresden: Explosionen vor Moschee und Kongresshalle 

Meistgelesene Artikel

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Ausgesprochen gute Resonanz

Ausgesprochen gute Resonanz

Fast wie im Süden Europas

Fast wie im Süden Europas

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Kommentare