Stellvertreter Joachim Otten

Anke Fahrenholz Vorsitzende des neuen Samtgemeinderats

+
Die neu gewählte Vorsitzende des Samtgemeinderates Anke Fahrenholz mit ihrem Stellvertreter Joachim Otten.

Samtgemeinde/Thedinghausen - Die konstituierende Sitzung des neuen Samtgemeinderates am Dienstagabend im Thedinghauser Gasthaus Niedersachsen begann mit einer Panne.

Nicht der von der Verwaltung angekündigte FDP-Mann Dieter Tank aus Blender, der sich akribisch vorbereitet hatte, sondern Sozialdemokrat Harald Lochte aus Riede durfte die Sitzung als Alterspräsident eröffnen und die Wahl des neuen Ratsvorsitzenden leiten. Tank, der bereits Aufstellung genommen hatte, wurde auf seinen Platz zurückbeordert, nachdem sich herausgestellt hatte, dass Lochte noch ein bisschen älter ist (beide 67).

Viel zu tun hatte Harald Lochte nicht. Er konnte mitverfolgen, wie der Samtgemeinderat einstimmig Anke Fahrenholz aus Horstedt zur Ratsvorsitzenden und Sitzungsleiterin bestimmte (als erste Frau in dieser Position). Die 49-Jährige bekundete, sich an der sachlichen und neutralen Art ihres Vorgängers Axel Rott orientieren zu wollen. Sei es nun Zufall oder beabsichtigt: Die streitbare und mitunter auch „bissige“ Sozialdemokratin wurde mit ihrer neuen überparteilichen Position quasi „ruhig gestellt“.

Zu ihrem Stellvertreter wurde Joachim Otten aus Riede bestimmt.

Überraschenderweise hatte sich kurz vor Beginn der Sitzung noch eine neue Gruppe gebildet. Einzelkämpfer Finn Stark von den Linken bildete mit den Grünen eine Gruppe – nunmehr sechs Sitze stark. Neu-Ratsmitglied Stark, gerade einmal 20 Jahre alt, „kuschelte“ sich während der Sitzung bereits in die Reihen der Grünen. Abzuwarten bleibt, ob sich Stark bei den in Zukunft anstehenden Sachfragen in seiner Meinungsbildung auch mal abnabeln kann – oder ob Grünen-Vordenker Dieter Mensen gleich für ihn die Stimmabgabe mit erledigen kann.

Die neue Gruppenbildung wirkte sich auch bei der Besetzung der Ausschüsse aus.

Die UBL mit Gabriele Artelt-Marquardt und Daniel Strassner sowie die vor einigen Tagen neu gegründete Gruppe mit Heinz von Hollen (parteilos) und Dieter Tank (FDP) müssen sich in den Ausschüssen jeweils einen Sitz teilen. Darüber, wer in welchen Ausschuss einzieht, erfolgte noch während der Sitzung eine Einigung.

Ohne den Schachzug von Grünen und Linkem wäre es jeweils ein voller Sitz gewesen. Im nicht öffentlich tagenden Samtgemeindeausschuss, dem eigentlichen Zentrum der Macht, sind UBL und die Gruppe Tank/von Hollen jetzt sogar gar nicht vertreten (vorher ein geteilter Sitz).

Im Samtgemeindeausschuss sitzen künftig neben Bürgermeister Harald Hesse auch Andreas Meyer (Blender), Joachim Otten und Thomas Metz (Wulmstorf) für die CDU, Jürgen Winkelmann (Riede), Diethelm Ehlers (Thedinghausen) und Rolf Thies (Blender) für die SPD sowie Dieter Mensen (Wulmstorf) und Christiane Siemer (Thedinghausen) für die Grüne Liste.

Zum ersten Stellvertreter von Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse wurde Thomas Metz gewählt. Zweiter stellvertretender Samtgemeindebürgermeister ist Diethelm Ehlers. Insgesamt besteht der Samtgemeinderat unverändert aus 31 stimmberechtigten Mitgliedern (inklusive Harald Hesse). Die im heterogene Zusammensetzung lässt in den kommenden Sitzungen spannende Diskussionen erwarten. 

sp

Mehr zum Thema:

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Stadt will Teil der Liekenfläche kaufen

Stadt will Teil der Liekenfläche kaufen

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Kommentare