Eismobil ein echter Hingucker / Am 6. Mai rollt es wieder in die Fußgängerzone

14 Sorten auf der Haube

Eisverkäufer Mario Cetta und Geschäftsführer Safed Somo (rechts)  vor dem schnittigen Eis-BMW. ·
+
Eisverkäufer Mario Cetta und Geschäftsführer Safed Somo (rechts)  vor dem schnittigen Eis-BMW. ·

Verden - VERDEN · Weiß-rot lackiertes Blech, grün-weißes Italien-Emblem mit der Aufschrift Bruno-Gelato und ein Nummerschild, auf dem Eis-BMW geschrieben steht: Das neue Verkaufsfahrzeug des Verdener Restaurants und Eiscafés Portofino fällt auf und zaubert ein Lächeln auf die Gesichter der Passanten.

Geht es um Aufmerksamkeit, kann es das Modell sogar mit der modischen Konkurrenz aufnehmen: Auf dem Verdener Autosonntag war der Eis-BMW, der weder über einen Motor noch über eine herkömmliche Innenausstattung verfügt, dafür aber einen auf Maß gearbeiteten Eistresen zu bieten hat, einer der unbestrittenen Stars der innerstädtischen Autoschau.

Nur wenige Fahrzeuge dürften an diesem Tag so viel Beachtung gefunden haben, wie das Sondermodell. „Sobald das Fahrzeug vor dem Restaurant stand, war es von Neugierigen umringt“, schmunzelte Geschäftsführer Safed Somo. Da wurden neugierig Köpfe gereckt, Kinder hochgehoben, damit auch sie in das Innere des Eismobils gucken konnten und es wurde natürlich auch Eis gekauft. „Viel sogar“, wunderte sich Geschäftsführer Somo, „das Wetter war alles andere als eisfreundlich.“

Die positive Resonanz gefällt ihm natürlich. Eigentlich sollte der Eis-BMW nur ein kleiner Gag sein. Die Idee war, sein Lokal um eine Attraktion zu bereichern. „Ich habe mir so etwas wie einen Sympathieträger vorgestellt, der die Leute zum Lächeln bringt.“ Internetrecherchen, Bekannte und Zufälle brachten in auf die Spur des in England zum Verkaufswagen umgebauten BMWs, der ungenutzt in der Garage eines Oldtimerfreundes im Kreis Rotenburg-Wümme stand. Mit ihm wurde sich Somo schnell handelseinig und das Mobil zog nach Verden um.

Das Gefährt, ein Modell der 3er Baureihe aus den 70er Jahren, bietet dort, wo einst einmal der Motor war, 14 verschiedenen Eissorten Platz. Die Kühlaggregate sind im Kofferraum untergebracht und im Fond können bis zu 30 Eisbehälter gelagert werden. Somo hat mit seinem Schätzchen noch große Pläne. Wer den Hingucker zum Beispiel für sich nutzen möchte, der kann sich im Portofino melden. Außerdem wird der mobile Eisverkauf bei Veranstaltungen und Festen immer wieder zum Einsatz kommen.

In die Verdener Fußgängerzone will der Geschäftsführer den Eis-BMW gut gefüllt zwei- bis dreimal monatlich rollen lassen. „Am verkaufsoffenen Sonntag, am 6. Mai, ist er auf jeden Fall dabei“, verspricht Somo. · nie

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare