1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Verden

„Radioaktivitod“ wurde zu „Alle Strahlen“

Erstellt:

Kommentare

Nach 25 Jahren plötzlich ein Szene-Hit: „Alle strahlen“ von Bruno S. ·
Nach 25 Jahren plötzlich ein Szene-Hit: „Alle strahlen“ von Bruno S. ·

Thedinghausen - INTSCHEDE · 26. April 1986: Das Atomkraftwerk in Tschernobyl fliegt in die Luft. Die Strahlung verteilt sich über ganz Europa.

11. März 2011: Um 15:41 Uhr nimmt mit Eintreffen des vom Tohoku-Erdbeben ausgelösten Tsunami die Nuklearkatastrophe von Fukushima ihren Lauf...

Der in Intschede lebende Musiker Bruno S. (Schuh) hat diese dramatischen Ereignisse in drei Songs und einem Videoclip verarbeitet. Der Sound klingt psychedelisch, die Stärke des Textes ist die unter die Haut gehende Monotonie.

„Ich bin schockiert über die dramatische Aktualität meiner CD „Alle Strahlen“, die ich bereits im November 2010 veröffentlicht habe“ sagt Bruno S.. Den Ursprungstext schrieb er sogar schon vor 25 Jahren und setzte sich darin mit den Folgen der Tschernobyl-Katastrophe auseinander: „Ich hatte Angst vor der Strahlenwolke, vor verstrahlten Lebensmitteln und verseuchtem Grundwasser.“

So entstand das Lied „Radioaktivitod“, das er als Single - vor 25 Jahren noch auf Vinyl - herausbrachte. Abgehakt, so Bruno Schuh, habe er das Thema nie. Es beschäftigte ihn so sehr, dass er sich im Herbst 2010 zu einem Remix von „Radioaktivitod“ entschloss, den Song musikalisch aufpolierte und unter dem Titel „Alle Strahlen“ neu einspielte.

Angesichts der anhaltenden Dramatik der Ereignisse in Japan kann sich Bruno Schuh nicht so recht über die aktuelle positive Resonanz auf den Song bei alternativen Rundfunksendern wie Radio Flora, bei Initiativen, Bewegungen oder Organisationen freuen. Dennoch tut ihm die Anerkennung gut. „Ich will schließlich Inhalte vermitteln, nachdenklich stimmen und musikalisch nicht irgendein Genre hochhalten“, betont er.

Und so widersetzt sich auch „Alle Strahlen“ jeglicher stilistischen Schubladisierung, indem mit Monochromie und den schrägen Hooklines die Brücken zwischen Pop und Techno eingerissen werden.

Die CD ist über Amazon erhältlich. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Künstlers unter http://www.brunosmusik.de · nie

Auch interessant

Kommentare