„Rentnergang“ hat im Biotop Oyter Heide ein Naturparadies geschaffen

Wo Salamander sonnenbaden und die Heide blüht

Im Biotop Oyter Heide blüht, summt und brummt die Natur.

Oyten - Im Biotop Oyter Heide westlich der Straße Am Berg in der Nähe des Brillensees zeigt sich die Natur zum Ende des Sommers in ihrer ganzen Pracht und lädt Naturinteressierte zu einem Spaziergang ein.

„Der Teich bietet Raum für Amphibien, der Steinhaufen lädt Salamander zum Sonnenbad ein, das Insektenhotel freut sich auf Gäste und auf der Streuobstwiese reifen Äpfel und Birnen. Das alles wird durch die blühende Heidefläche ergänzt“, schildert Erhard Hopert, Mitglied der ehrenamtlich in der Landschaftspflege tätigen Oytener „Rentnergang“, die unter anderem auch das Biotop Oyter Heide betreut. 

Die „Rentnergang“ bereitet derzeit mit Unterstützung durch den Bauhof der Gemeinde eine angrenzende Fläche vor, um die Heidefläche zu erweitern. „Auch die Streuobstwiese bietet noch Platz für weitere Obstbäume“, so Hopert. Entsprechende Baumspenden würden gern entgegen genommen – Ansprechpartner ist Heinz Schmutzer unter Telefon 04207-1861.

Mehr zum Thema:

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Letzte Motorrad-Demo der ACM Westen

Letzte Motorrad-Demo der ACM Westen

Schüler durch Reizgas verletzt

Schüler durch Reizgas verletzt

Meistgelesene Artikel

Ausgesprochen gute Resonanz

Ausgesprochen gute Resonanz

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Fast wie im Süden Europas

Fast wie im Süden Europas

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Kommentare