Ehemaliger Zahntechniker trimmt Automodelle auf alt

Der morbide Charme des Vergänglichen

Markus Pajer mit zwei Renaults 4, der eine neu und der andere fertig auf alt getrimmt. - Fotos: Hägermann

Oyten - Von Bernd Hägermann. Normalerweise setzt ein leidenschaftlicher Autosammler Himmel und Hölle in Bewegung, um ein seltenes und deshalb zumeist teures Fahrzeug ausfindig zu machen. Häufig genug öffnet sich mit einer Scheunentür für ihn auch das große Tor zum Glück. Wenn der Oldtimer zwischen Stroh und Gebälk, unter Dreck und Patina auch nur eine Winzigkeit seiner erhabenen Schönheit preisgibt, haben sich alle Mühen gelohnt. Danach beginnt die handwerkliche Arbeit. Die ist langwierig und hart. Dafür gibt es Spezialisten. Denn irgendwann soll das mobile Schmuckstück mit all seinen Originalteilen wieder glänzen wie am Tag der Zulassung. Das ist verständlich, aber überhaupt nicht die Absicht von Markus Pajer.

Er ist vielmehr interessiert am morbiden Charme des Vergänglichen und nicht im geringsten an chromblitzender Makellosigkeit. Was ihm neu oder fast neu in die Hände fällt, altert in wenigen Tagen. Sein Metier ist das der „Modellveralterung“. Im Maßstab 1:18, seit 2004 schon und nach wie vor mit ungebremster Schaffenskraft.

Autos, insbesondere Cabrios, stehen in unserem Kulturverständnis für Freiheit. Im geteilten Deutschland umso mehr: Diesen Wartburg mit Rostflecken inszenierte Markus Pajer vor der Berliner Mauer – ebenfalls im Miniaturformat.

„Das hier ist mein Traumjob“, sagt Pajer im Obergeschoss des Reihenhauses an der Sagehorner Dorfstraße, wo sich seine Werkstatt befindet. Zuvor hatte er als Zahntechniker gearbeitet. Bis die Gesundheitsreform griff und die Entlohnung von Zahntechnikern immer weniger wurde. Markus Pajer wagte den Sprung in die Selbständigkeit. Bestärkt wurde er dabei von seiner Ehefrau Michaela, die bei allen Farb- und Formungsversuchen ihres Ehemannes seine schärfste Kritikerin ist. Immer jedoch sei ihre Kritik konstruktiv: „Sie hat einen unbestechlichen Blick“, weiß Markus Pajer, der seine auf alt getrimmten Fahrzeugmodelle im gesamten Bundesgebiet verkauft, sogar europaweit oder nach Übersee auf den amerikanischen Kontinent. Nur die Asiaten sind dem Reiz der modellhaften Morbidität noch nicht erlegen.

Reichtümer sind mit der Veralterung von Automodellen nicht zu verdienen. Für seine Angebote nutzt Pajer eine Verkaufsplattform im Internet. Wichtiger als viel Geld ist für Markus Pajer das Gefühl von Zufriedenheit, wenn er sich in jedes Detail vertieft und dabei überraschende Lösungen findet. Pa-

Vorliebe für Cadillac, Dodge und Chevrolet

jers Genauigkeit bei der Arbeit ist den Fans von auf alt getrimmten Automodellen nicht verborgen geblieben. Sogar den Rost für die Fahrzeuglauben produziert der Sagehorner selber, so wie die Blechschilder, Zeitschriften Werbeplakate, Werkzeuge und Zigarettenschachteln. Alles im Maßstab 1:18. Die handwerkliche Qualität der Unikate ist erstaunlich.

Über einen Mangel an Aufträgen kann sich Markus Pajer nicht beklagen: Auf dem Regal stapeln sich Autoschönheiten, die auf ihren Veralterungsprozess warten.

Der Ford Thunderbird, der verlassen vor einer alten Scheune steht, trägt ein rotes Blechkleid, auf dem sich die Farbspuren der Vergangenheit abzeichnen. Das Verdeck des Thunderbirds muss weiß gewesen sein, jetzt ist es vergilbt. Einer der Weißwandreifen ist platt. An der Heckflosse ruht ein Sitz. Rechts daneben ein alter Wartburg, das Sehnsuchtsmodell vieler DDR-Bürger. Der Wartburg steht vor einer Mauer, die an die Teilung erinnert oder an „Pink Floyd“. „Am liebsten“, sagt Markus Pajer, „sind mir aber die amerikanischen Marken.“ Cadillac, Chevrolet, Dodge, gerne mit ausladenden Designelementen und mit der Kraft eines Achtzylinders. Sie passt er ein in kompositorische Gesamtkunstwerke. Die sind bestückt mit Sand, Gräsern oder Zweigen.

An Arbeit ist für Markus Pajer kein Mangel. In seinen Regalen warten Miniaturausgaben der Marken Opel, Mercedes, BMW, Jaguar, Porsche oder Borgward auf ihre Vergreisung.

Weiterführende Informationen finden Interessierte auf der Homepage von Markus Pajer. 

www.modellich.de

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Atemberaubende Aufnahmen

Atemberaubende Aufnahmen

Kommentare