SPD verliert in Oyten am meisten / FDP legt deutlich zu

Gemeinderat in Oyten: AfD und Linke neu drin

Die Oytener SPD: Bei der Gemeinderatswahl in Oyten verlor sie 10 Prozent, bleibt aber immer noch stärkste Kraft im Rat. - Fotos: Woelki

Oyten - Von Heinrich Laue. Dass die AfD jetzt mit im Rat sitzt, finde ich ganz schlimm“, meinte der Oytener SPD-Fraktionsvorsitzende Heiko Oetjen gestern spätabends und bekam prompt die Antwort: „Jetzt wird hier endlich wieder Sacharbeit geleistet“.

Der örtliche AfD--Spitzenkandiat Uwe Wappler nämlich war gegen 23 Uhr ebenfalls noch ins Rathaus gekommen. Die beiden Kontrahenten kennen sich seit langem. Wappler war jahrelang Mitglied der CDU-Fraktion im Oytener Gemeinderat.

Mit all ihren drei Kandidaten wird die AfD in den neuen Gemeinderat einziehen. Das ist die einschneidendste Änderung im Vergleich zur vorigen Kommunalwahl.

Auf der anderen Seite sitzt mit dem 18-jährigen Schüler Mirko Ulrich ein Vertreter der Partei „die Linke“ im künftigen Gemeinderat.

Die CDU legte in Oyten minimal zu: Von 32,4 auf 32, 6 Prozent. Damit behält sie ihre zehn Sitze im Gemeinderat.

Größter Wahlverlierer ist die Oytener SPD. Sie rutschte von 47,7 Prozent auf jetzt 37,67 Prozent ab. Heiko Oetjen führt das vor allem auf bundespolitisehe Einflüsse zurück und wies darauf hin, dass bei dieser Komunalwahl auch der Bürgemeister-Bonus des sozialdemokratischen Oytener Bürgermeisters Manfred Cordes nicht zumTragen gekommen sei.

Sowohl Oetjen als auch der Oytener SPD-Vorsitzende Ralf Großklaus hoben zudem hervor, das ihre Partei in Oyten noch immer das beste Ergebnis unter allen Kommunen des Landkreises erzielte.

Die Oytener CDU verbesserte sich minimal von 32,4 auf 32, 6 Prozent. Die Grünen fielen deutlich von 19,7 auf 11,25 Prozent, und die früher in Oyten mal traditionell starke FDP legte von kläglichen 2, 7 Prozent der vorigen Kommunalwahl auf jetzt immerhin 5,14 Prozent zu.

Nach dem vorläufien Endergebnis erhält die SPD 12 Ratssitze, die CDU 10, die Grünen 4 und die FDP zwei Sitze im neuen Oytener Gemeinderat.

Erst gegen 23.15 Uhr stand gestern dieses vorläufige Endergebnis fest. So lange dauerte es, bis die Stimmen aus dem Wahllokal in der Sagehorner Schützenhalle ausgezählt waren. Kurz vor Redaktionschluss waren sie dann aber doch komplett.

+ Ergebnis Gemeinderat Oyten

Mehr zum Thema:

Bilder: So machen sich die Bayern fit für Atletico

Bilder: So machen sich die Bayern fit für Atletico

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Meistgelesene Artikel

Ausgesprochen gute Resonanz

Ausgesprochen gute Resonanz

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Fast wie im Süden Europas

Fast wie im Süden Europas

Kommentare