TSV Ottersberg lädt Jung und Alt ein

Volksradfahren durch die Wümmewiesen

Die Streckenführung beim 36. Ottersberger Volksradfahren.

Ottersberg - Zwischen 250 und 350 „Pedalpetter“ im Alter zwischen 4 und über 80 Jahren beteiligen sich alljährlich an dem vom TSV Ottersberg organisierten Volksradfahren in Ottersberg. Die 36. Auflage startet am Sonntag, 28. August. Zwischen 9 und 10.30 Uhr können Radler auf dem Rathausplatz in Ottersberg starten und haben dann die Auswahl zwischen einer 22 Kilometer und einer 41 Kilometer langen Strecke.

Die Organisatoren vom TSV Ottersberg freuen sich auf viele Radler beim 36. Ottersberger Volksradfahren am kommenden Sonntag.

Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter eine schöne Strecke ausgesucht. Sie führt von Ottersberg durch die Wümmewiesen nach Egypten. Nach einem Teil der Strecke – am ersten Kontrollpunkt im Bereich Nadah kurz vor Egypten/Am Holze – gibt es ebenfalls noch die Möglichkeit zu starten. An dieser Stelle müssen sich die Radler entscheiden, ob sie die kurze oder die lange Strecke fahren wollen. Der längere Teil führt die Radfahrer dann über Bassen, Tüchten und Posthausen Richtung Flugplatz Stelle – dort ist der zweite Kontrollpunkt –, dann durch Hellwege über den Fährhof und Fünfhausen wieder an die kurze Strecke heran. Dann geht es gemeinsam weiter über Stuckenborstel und Eckstever zurück in Richtung Ottersberg zum Rathaus.

Die 22-Kilometer-Strecke ist so gewählt, dass auch die jüngsten und die ältesten Teilnehmer etwas für ihre Gesundheit tun können. Für Radler mit mehr Kraft und Ausdauer ist die 41-Kilometer-Strecke gedacht. An den beiden Kontrollpunkten unterwegs können sich die Teilnehmer auch für die Weiterfahrt stärken.

Die insgesamt umfangreich ausgeschilderte Strecke wird an einigen Punkten von der Ortsfeuerwehr Ottersberg abgesichert und die Mannschaft vom Ottersberger Roten Kreuz steht für den Fall der Fälle ebenfalls bereit und sorgt mit für einen reibungslosen Ablauf. Haupt- und stark befahrene Landstraßen werden bei der Radtour gemieden. Im übrigen weisen die Veranstalter darauf hin, „dass keine Wettfahrt veranstaltet wird, sondern jeder fährt so, wie er es möchte“.

Alle sind zum Volksradfahren herzlich eingeladen – eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. Es gibt Preise für den ältesten und den jüngsten Teilnehmer sowie für die größte geschlossene Gruppe, die sich beim Start melden.

Am Start und Ziel auf dem Rathausplatz wartet ein umfangreiches Rahmenprogramm – mit Kinderspielen, Fahrradcodierung, Essen und Trinken, Mettwurstknobeln und einer Ausstellung von Elektrofahrrädern samt Probefahren. Weitere Auskünfte zu der Veranstaltung geben beim TSV Ottersberg (Abt. Turnen/Handball/Badminton) Rudolf Mantke unter Telefon 04205-319366 und Richard Kruse unter Telefon 04205-1416.

Mehr zum Thema:

Mediengestalterin/Mediengestalter

Mediengestalterin/Mediengestalter

Neue Vielfalt beim Fußabstreifer

Neue Vielfalt beim Fußabstreifer

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Brand einer Scheune in Holtum (Geest)

Brand einer Scheune in Holtum (Geest)

Landwirtschaftsmeister Henning Müller fährt Ernte ein

Landwirtschaftsmeister Henning Müller fährt Ernte ein

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

„Kleingemüse“ sichert sich Platz eins

„Kleingemüse“ sichert sich Platz eins

Kommentare