Unglück nahe Otterstedt

Unfall auf L132: Mutter stirbt bei Zusammenstoß mit Baum

+
Der Unfall ereignete sich direkt nach einer Linkskurve zwischen Ottersberg und Otterstedt.

Ottersberg - Auf der Landesstraße 132 zwischen Ottersberg und Otterstedt ist eine 27-jährige Frau aus dem Kreis Rotenburg/Wümme Bei einem schweren Unfall am Samstagabend getötet worden.

Ihr sechsjähriger Sohn auf dem Rücksitz erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste, teilte die Polizei wenig später mit.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Zeugen zufolge soll der Kleinwagen gegen 19.10 Uhr von der Mutter und ihrem Sohn nach einer leichte Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt sein. Die 27-jährige Fahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzte sich dabei so schwer, dass sie trotz Reanimation noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlag. 

Ihr Sohn wurde in den Trümmern des Fahrzeugs auf dem Rücksitz eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Ottersberg und Otterstedt mit schwerem Gerät befreit werden, heißt es weiter. Er trug schwere Kopf- und Beinverletzungen davon.

Die Höhe des Schadens schätzt die Achimer Polizei auf rund 4.000 Euro. Die Landesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme rund zwei Stunden lang voll gesperrt.

kom

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: Mercedes rast unter Lkw

Schwerer Unfall: Mercedes rast unter Lkw

Mofafahrerin im Eitzer Kreisel von Lkw erfasst

Mofafahrerin im Eitzer Kreisel von Lkw erfasst

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Kommentare