Der Titel ist wohl nur Tarnung

„Gemütlicher Damenabend“ in Langwedel

+
Beim Einmarsch darf der KSV-Vorsitzende Hartmut Scharninghaus noch vor Kreisdamenleiterin Inge Weiß in den Saal – und der stellvertretende Kreisvorsitzende Kurt Krause kommt als Neuling an diesem Abend in den Genuss eines Spezialauftrags. 

Langwedel - Von Waldemar Rohrberg. Ein Saal voller Frauen und dazu nur fünf Männer, wohl eine äußerst ungewöhnliche Kombination. Beim „Gemütlichen Damenabend“ des Kreisschützenverbandes (KSV) Verden ist das aber schon Tradition. Die Männer müssen für einen Abend ihr Haupt mehr oder weniger hinhalten, das galt diesmal insbesondere für den Neueinsteiger, den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Klaus Krause aus Barme. Aber davon später etwas ausführlicher.

Rund 265 Damen aus 28 Vereinen des KSV fanden den Weg in das Langwedeler Gasthaus Klenke und die dürften ihr Kommen ganz sicher nicht bereut haben. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Steigerung der Teilnehmerinnenzahl und der Vereine, sehr zur Freude der Kreisdamenleiterin Inge Weiß aus Bendingbostel und ihres Organisationsteam.

Eine ausgelassene Stimmung mit einer Feier, die erst in den Morgenstunden des Sonntages endete, zeichnete diese Veranstaltung aus. Begonnen hatte der Abend mit einem italienischen Büfett, gezaubert von Axel Klenke und dem Küchenteam.

Nach der Stärkung ging es ans Eingemachte. Im übertragenen Sinne. Inge Weiß, DJ Uwe Schöpke und die Damen des Schützenvereins Kirchlinteln mit der Damenleiterin Ilona Noss und Silke Lißt hatten Monate lang auf diesen Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm der Kreisdamen vorbereitet, um dann mit einem Programm der Superlative aufzuwarten.

Den Auftakt machte der bekannte Landarzt Dr. Dirk Wieters aus Armsen. 20 Minuten durfte man lachen und staunen, was doch so ein Arzt auf dem Lande alles erleben kann. Nach diesem plattdeutschen Auftakt kam eine Putzfrau aus Gandesbergen für 45 Minuten zu ihrem Putzauftritt. Das Leben eine „Putze“ ist gar nicht so einfach, kann aber sehr unterhaltsam vermittelt werden.

Tja, und dann kamen sie, die neun Kirchlinteler Männer. Oder waren es doch Frauen? Wie auch immer, die besondere Ballettvorführung vom Feinsten (und das auch noch mit schwarz-weißen Unterhosen) bereitete den Damen im vollbesetzten Saal höchstes Vergnügen. Da sollte es doch wohl nicht der letzte Auftritt dieser Art gewesen sein...?

Bei all dem Trubel gab es ja noch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Krause. Er musste, mit Hut und Schürze angetan, Inge Weiß stets zu Diensten sein, wie das beim KSV Verden so üblich ist. Ein unmögliches Unterfangen bei den Wanderungen der Kreisdamenleiterin.

Wer nun dachte: „Das war es wohl für heute“ – lag verkehrt. Da kam noch einiges. Uwe Schöpke sorgte mittels Musik für Stimmung, dann war da noch das Armser „Heidrungs-Duo“ mit Akkordeon, Trompete und der Teufelsgeige. Und der Höhepunkt eines unvergesslichen Abends war wohl der Auftritt von Sönke Ruge aus Dörverden. Der Bauchredner kam in diesem Jahr als Pizza-Spezialist und brachte den Saal zum kochen.

Im Beisein einer Abordnung des SV Wienbergen („hinter der Weser“, so Inge Weiß) war es für Weiß der 30. Auftritt zum Kreisdamenabend. Angefangen hatte alles mal 1986 in Bendingbostel.

Am 24. November 2017 heißt es dann: „Auf zum 31. KSV-Damenabend im Langwedeler Gasthaus Klenke“. Zuvor steht aber noch im Februar die Kreisdelegiertentagung in Verden auf dem Programm, vielleicht mit einer besonderen Ehrung für Inge Weiß. Wäre mal eine Maßnahme.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare