Gottesdienst, Live-Musik, Mitmachaktionen für Kinder

Großes Fährfest am Sonntag

Das möchte man auch am kommenden Sonntag beim 16. Fährfest in Ahsen-Oetzen und Hagen-Grinden von Seiten der Veranstalter sehen: Zahlreiche Besucher und Schlangen an den Fähranlegern. - Foto: Archiv

Grinden/Ahsen - Der Fährverein Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen veranstaltet am 21. August sein Fährfest – und zwar schon zum 16. Mal. Zu erleben ist das Fest an den Fähranlegern auf den beiden Seiten der Weser in in Hagen-Grinden und Ahsen-Oetzen.

Um 10 Uhr beginnt ein gemeinsamer Gottesdienst im Festzelt am Anleger in Hagen-Grinden unter der Leitung von Pastor a.D. Christoph Meyer (Langwedel) und der musikalischen Unterstützung des Posaunenchores Lunsen.

Die Fähre verkehrt bereits ab 9 Uhr, um Gottesdienstbesucher überzusetzen. Ab 11 Uhr beginnt der Verkauf von selbst gebackenen Kuchen und Torten, es gibt Kaffee, warme Speisen und kalte Getränke. Für Livemusik sorgen am Anleger in Ahsen-Oetzen wie bereits in den vergangenen Jahren die Bierdener Jungs. Am Anleger in Hagen-Grinden spielt erstmals die Band „Keep it Country“, die u.a. von der Stallgasse in Verden bekannt ist. Neben Countrymusik spielen die Musiker Blues und andere Stücke von gefühlvoll bis rockig.

Für Kinder bietet das Team vom Drosselhof verschiedene Mitmach-Aktionen an. Ferner wird wie bereits im vergangenen Jahr der THW-Ortsverband Achim mit einigen Aktiven Vorort sein, um Einblicke in seinen Einsatzbereich zu geben.

Der Fährverein hofft auf viele Gäste aus Nah und Fern, die den Tag an der Weser verbringen möchten.

Die „Gentsiet“ befördert bis Anfang Oktober sonnabends, sonntags und feiertags Fahrgäste von 10 bis 18 Uhr von der einen Seite der Weser. Aber nicht nur. Beim Fährverein freut man sich auch immer über Anfragen für Sonderfahrten - so wie u.a. die Donnerstagsradler vom TV Mahndorf, die jedes Jahr einmal übersetzen und in der vergangenen Woche bereits das Zehnjährige feiern konnten. Sehr zur Freunde des Fährvereins, der sich mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent bedankte.

Außerhalb der Fährzeiten sind solche Sonderfahrten bei Tageslicht möglich. Der Preis richtet sich nach Anzahl der Personen und Fahrräder, beträgt jedoch mindestens 20 Euro. Für Informationen und/oder Anfragen wendet man sich per E-Mail an faehrverein@web.de oder an per Telefon an Horst Jüntgen (Tel. 04235 / 695), Günter Grieme (Tel. 04204 / 7736) oder Heinrich Fahrenholz (Tel. 04235 / 957830).

Mehr zum Thema:

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Grip ist hip! Allradantrieb 

Grip ist hip! Allradantrieb 

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare