Nur in Völkersen Grüne bei Wahl vorne

SPD dominiert weiter fast alle Ortsräte

Langwedel - Die Bürgerinnen und Bürger im Flecken Langwedel hatten am Sonntag nicht nur die Möglichkeit, über die Zusammensetzung des künftigen Kreistages mitzuentscheiden und den neuen Gemeinderat zu wählen, sondern auch über die „Farben“ der Ortsräte zu bestimmen. Dabei verteidigte die SPD ihre Hochburgen Etelsen, Holtebüttel, Langwedel und Daverden, während in Völkersen die Grünen triumphierten.

In Etelsen, das auch die Ortschaften Cluvenhagen, Hagen-Grinden und Steinberg umfasst, sammelte die SPD 4307 Stimmen und lag damit mit Abstand vor der CDU, die 2610 Kreuzchen auf sich vereinigte. Dahinter landeten die WGL (1157) und die FDP (425). Damit holte die SPD fünf Sitze, die CDU schaffte drei, und die WGL errang ein Mandat. Die FDP ging hier, wie auch anderswo, leer aus.

Zugpferd bei der SPD war Ortsbürgermeisterin Irmtraud Kutscher, die mit 1359 Erststimmen allen Mitbewerbern enteilte. Ebenfalls mit einer beachtlichen Anzahl an persönlichen Stimmen ziehen ihre Parteifreunde Jutta Mohrmann (492) und Lars-Henrik Haase (466) in den Etelser Ortsrat ein. Wolfgang Ewert (298) und Sven Kakies (163) schafften den Sprung in das Gremium über die Liste der SPD. Für die CDU mischen Jochen Davids (372 Stimmen), Marco Bachmann (316) und Tamara Bresagk (301/Liste) bei den in der Regel öffentlichen Sitzungen mit. Peter Litter (169 Stimmen/Liste) nimmt das Grundmandat für die WGL wahr.

Knapper fiel die Entscheidung bei der Ortsratswahl in Daverden aus. Dort erreichte die SPD 1510 Stimmen und die CDU 1325, was für beide Parteien jeweils zwei Sitze in der am 1. November beginnenden neuen Ratsperiode bedeutet. Die 814 Stimmen, die die WGL erzielte, bescheren ihr ein Mandat. Die FDP bekam 97 Stimmen.

Bei den persönlichen Stimmen (528) setzte sich Ortsbürgermeisterin Silke Brünn an die Spitze. Auch Parteifreund Alfons Adam (261) wird wieder dem Ortsrat angehören. Für die CDU schafften Lars Lorenzen (257) und Torsten Eggers (250) den Einzug. WGL-Frau Heike Schmitz ergatterte sogar 307 Stimmen.

Im benachbarten Langwedel dominieren weiterhin die „Roten“. Genau 2000 Stimmen sammelte die SPD bei der Wahl zum Ortsrat, womit sie dort drei Mandate einfuhr. Die CDU holte mit 1021 gerade mal halb so viele Stimmen und die WGL 717, womit beide einen Sitz erhalten.

Planmäßig sackte der als neuer Langwedeler Ortsbürgermeister auserkorene Marco Behrmann (SPD) mit 487 die meisten Stimmen ein. Amtsinhaberin Sigrid Ernst (321) und Volker Penczek (278/Liste) begleiten ihn als „Genossen“ in das Gremium. Die CDU entsendet Frank Bohlmann (276), die WGL Holger Thöle (66/Liste).

Die Grünen sind mit 937 Stimmen und zwei Sitzen Sieger der Ortsratswahl in Völkersen, wo die WGL auf eigene Kandidaten verzichtete. Die 673 CDU-Stimmen reichten ebenfalls zu zwei Mandaten, die 618 Stimmen der SPD lediglich zu einem Sitz. Die FDP errang 72 Stimmen.

Erneuter Kandidat für den Posten des Ortsbürgermeisters ist der Grüne Andreas Noltemeyer (670 Stimmen). Parteifreundin Inge Vogel landete bei 128. Heinrich Clüver (256) und Lars Moje (41/Liste) ziehen für die CDU in den Ortsrat ein sowie Petra Henke (277) für die SPD.

In Holtebüttel holte die SPD 780 Stimmen und drei Sitze. Die werden Ortsbürgermeister Heiko Haase (316), Sebastian Struß (95) und Sabine Rohde (88/Liste) einnehmen. Die CDU mit ihren 458 Stimmen und zwei Mandaten ist mit Adalbert Meyer (151) und Andreas Grimm (146) im Ortsrat vertreten. - mm

Mehr zum Thema:

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Ein herrlich bunter Markt wie aus dem Bilderbuch

Ein herrlich bunter Markt wie aus dem Bilderbuch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare