Ein besonderes Verhältnis

Maack Autotechnik in Daverden – (k)eine ganz normale Werkstatt 

Meister Timm Maack und Geselle Tobias Lindhorst (v.re.) lösen gern ganz spezielle Fälle – machen aber auch ganz normale Inspektionen. - Foto: Wenck

Daverden - Oh, man – hier kriegen Autofreunde jeder Couleur Kulleraugen. Da steht eine alte englische Schönheit. „Jaguar XJ 6, Serie 1.“ Das nicht ganz so große silberne Prachtstück ein Stück weiter könnte ein VW Lupo sein. Ist auch einer. Im Jahr 2000 als Lupo GTI mit 150 PS vom Band gelaufen. „Jetzt wird er so 400 haben“, meint Timm Maack, der Chef von MAT – von Maack Autotechnik.

Seine Meisterwerkstatt ist noch gar nicht so lange im Daverdener Gewerbegebiet unter der Adresse Hopfenkamp 1 zu finden – und hat sich schon einen besonderen Ruf erarbeitet. „Das ist alles Mund-zu-Mund-Propaganda“, ist sich Timm Maack sicher.

Hat man ein besonderes Projekt, einen scheinbar aussichtsloses Motorenproblem – Meister Maack und sein Geselle Tobias Lindhorst können fast immer helfen. Wie bei dem großen SUV, in dessen Motorraum Lindhorst gerade fast zur Hälfte verschwunden ist. Der große Diesel zog Wasser. Fehlerquelle: unauffindbar. „Der Motor ist hinüber, für das Auto bekommst du noch 3 500 Euro“, soll man dem Besitzer gesagt haben. Von wegen. Maack fand den Fehler, der Motor wird repariert, der Besitzer bekommt ein heiles Auto von Wert zurück.

Oldtimer, spezielle Fahrzeuge (die auf das Hobby von Timm und seiner Ehefrau Monika schließen lassen: Motorsport. Nur das sie da kaum noch selbst zu kommen), die Werkstatt ist neu, modern, wie geleckt – da soll es schon vorgekommen sein, dass ein Lenker eines komplett normalen Autos auf den Hof fuhr, angesichts der ganzen Pracht einen Schreck bekam, eine Runde drehte – und weg war er wieder. Der Besitzer eines nicht mehr ganz jungen Audi 80 steckte immerhin die Nase durch die Tür und traute sich zu fragen: „Macht ihr auch ältere Autos?“

Aber selbstverständlich und liebend gern. In der freien Meisterwerkstatt kommen alle Marken dran. Inklusive Inspektion, Wartung und Service nach Herstellervorgaben und mit Stempel im Serviceheft. Und wo es das nicht mehr gibt (ist bei einigen Hersteller bzw. Autos tatsächlich nur noch digital angelegt), mit anerkanntem Eintrag. Der TüV kommt einmal die Woche, AU machen sie selbstverständlich auch, offen ist von 8 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung.

Also doch eine ganz normale Werkstatt. Timm Maack guckt ernst durch die Brille: „Wir sind keine normale Werkstatt.“ Dann grinst er. „Hier ist schon ein besonderes Flair“, meint seine Frau Monika. „Bedingt durch unser Verhältnis zu Autos.“

Aha, und das lässt man sich dann aber auch bezahlen? „Wir haben ganz normale Preise. Wie eine freie Werkstatt eben. Die liegen, ehrlich gesagt, unter denen der Vertragswerkstätten.“

Mit denen arbeitet MAT bei Bedarf durchaus gut zusammen. Kann Maack Autotechnik mal was nicht erledigen, gibt es für den Kunden den Hinweis, wo was geht. Selbstverständlich mit ausführlicher Erklärung, wenn gewünscht. Das gilt auch für jede Reparatur, wenn es sein soll sogar über Whatsapp.

Wem übrigens das neue Outfit des Lieferfahrzeuges der Daverdener Apotheke auffällt: Wurde mittels Folie bei MAT gemacht.

Aber das nur nebenbei.

„Wir sind ein Dienstleister, keine Abzocker“, meint Timm Maack. Wenn man dann in Richtung Motorsport denkt, sollte man bei den Maacks besser nicht von „Tuning“ oder „schrauben“ schwadronieren.

„Wir fertigen, wir basteln nichts“, sagt Timm Maack mit Nachdruck. Stichwort Edelstahl- und Aluschweißen. Die Abgasanlage des kleinen Monster-Lupo wurde komplett selbst hergestellt. Das Auto hat sogar eine Straßenzulassung. Das nächste Restaurationsprojekt wartet schon: ein Dodge Charger, Baujahr 72. Lecker. Aber, wie gesagt, die mögen und machen bei MAT auch ganz normale Autos.  J jw

Mehr zum Thema:

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Ein herrlich bunter Markt wie aus dem Bilderbuch

Ein herrlich bunter Markt wie aus dem Bilderbuch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare