Frischgebackene Altenpfleger haben alle eine Zusage für einen Arbeitsplatz

„Beruf öffnet Tür und Tor“

Da sollen wohl alle strahlen: Abschlussprüfung betanden und einen Arbeitsplatz sicher: die jüngsten Absolventen der Fachschule für Altenpflege in Langwedel. - Foto: Moje

Langwedel - Altenpfleger sind offensichtlich auf dem Arbeitsmarkt gefragt. So ist es kein Wunder, dass alle 19 frisch ausgebildeten Pflegerinnen und -pfleger im Alter zwischen 21 und 50 Jahren, die jetzt ihr Examen in der Fachschule für Altenpflege des Institutes für Berufs- und Sozialpädagogik in Langwedel bestanden, eine feste Zusage für einen Arbeitsplatz haben.

Einige werden von ihren Ausbildungseinrichtungen übernommen, was vorteilhaft für beide Seiten ist, denn man benötigt so nur eine kurze Einarbeitungszeit und das Terrain ist den frisch Examinierten bereits vertraut. 

„Es war eine engagierte, wissbegierige und recht dynamische Klasse. Ihr Engagement hat sich gelohnt, das sieht man am Ergebnis. Die Ausbildung war mit viel Arbeit und auch ab und zu mit Tränen verbunden. Zusätzlich zum praktischen Lernen war noch unheimlich viel theoretischer Stoff zu lernen“, so Kerstin Ueck, die Leiterin der Langwedeler Ausbildungseinrichtung bei der Verabschiedung und der Feier zur bestandenen Ausbildung. 

Langwedels Bürgermeister Andreas Brandt, der auch an der Feierstunde teilnahm, überbrachte die Glückwünsche des Fleckens. „Sie haben eine großartige Leistung erbracht bei der schwierigen Arbeit. Ihr Beruf öffnet ihnen Tür und Tor, da bin ich ganz zuversichtlich.“ 

Ihre Prüfung bestanden haben: Andrea Blume, Daniela Bönki, Katharina Broo, Janine Gürtler, Sören Hamann, Fabian Klein, Marian Kopmann, Wencke Lauts, Regina Mai, Jaqueline-Michelle Maßen, Anke Nawroth, Vanessa Neumann, Stefanie Ruschke, Sabrina Seifert, Jasmin Treydel, Dilan Tuncel, Mareike Walter, Kerrin Wendt und Svenja Wöbse.

Viele der Ausbildungseinrichtungen im Landkreis Verden sind seit Jahren Kooperationspartner der Schule. Es werde immer schwieriger alle Ausbildungsplätze zu besetzen, hieß es auf der Examensfeier in Langwedel. Der demnächst beginnende neue Ausbildungsgang hat noch einige wenige Plätze frei. Bewerbungen bei der ibs-Berufsfachschule Altenpflege sind also noch möglich.

mo

Mehr zum Thema:

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Trickdogging verbindet Hund und Halter

Trickdogging verbindet Hund und Halter

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Meistgelesene Artikel

Mit ganz viel Tempo durch die Halle

Mit ganz viel Tempo durch die Halle

Brand einer Scheune in Holtum (Geest)

Brand einer Scheune in Holtum (Geest)

Eltern besuchen ihre Kita

Eltern besuchen ihre Kita

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Alpenhorn rockt altehrwürdige Bühne

Kommentare