Hohenaverbergen feiert traditionell

Erntefest in zauberhaft geschmückter Scheune

Die Erntepaare Carmen und Gerd Heemsoth, Tina Lechner und Claudio Roock sowie Kira Georg und Felix Cordes (v.l.). - Foto: Röttjer

Hohenaverbergen - Bei strahlendem Sonnenschein traf sich die Dorfgemeinschaft Hohenaverbergen am Dorfplatz zum Ernteumzug, mit dem das traditionelle Fest seinen Anfang nahm. Zunächst zog der bunte Tross zur Dorfstraße, wo die Erntebraut Tina Lechner die Teilnehmer und Zuschauer erwartete. Der Erntebräutigam Claudio Roock forderte hier die prachtvolle Krone von Tina heraus.

Nach einem kleinen Umtrunk führte danach der Umzug durch das geschmückte Dorf und viele Einwohner sowie Gäste von außerhalb bewunderten die originellen Wagen, die dem Brautwagen folgten. Eine zauberhafte Schachgruppe war Teil dieses Umzuges, auf dem Wagen der Ringstraße wurden Würstchen gegrillt, eine mittelalterlich gekleidete Fußgruppe, Radfahrer und auch ein Pony waren dabei. Musikalisch wurde der Umzug von der Blaskapelle im TSV Daverden begleitet. Ziel war die Familie Heemsoth, wo erstmals seit Jahren wieder in einer historischen Scheune gefeiert wurde. Hier sprach Tina Lechner das Erntegedicht und es folgte eine Andacht von Pastor Wilhelm Timme, die eine der beliebtesten Früchte, den Apfel, zum Thema hatte.

Mit dem Ehrentanz der drei Erntepaare – aus dem vergangenen Jahr Kira Georg und Felix Cordes sowie dem Paar des kommenden Jahres, Carmen und Gerd Heemsoth – wurde das Fest fortgesetzt. Bei Kaffee und Kuchen kamen die Erwachsenen in der festlich geschmückten Scheune gemütlich ins Gespräch, die Kinder tobten sich ausgiebig auf der Hüpfburg aus. Bis zum frühen Morgen besuchten viele Gäste das Hohener Erntefest zum geselligen Zusammensein sowie zum Tanz zur Musik von DJ Basti.

Torsten Blanke, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, dankte den engagierten Helfern für die Beteiligung bei Auf- und Abbau, beim Schmücken und beim Umzug sowie für die vielen Tortenspenden. Er freute sich ebenfalls darüber, dass das Fest wieder so einen großen Anklang gefunden hatte.

Ein ganz besonderer Dank galt der Familie Heemsoth, die bereits jetzt zugesagt hat, die Scheune auch für das nächste Erntefest zur Verfügung zu stellen. 

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Brand einer Scheune in Holtum (Geest)

Brand einer Scheune in Holtum (Geest)

Frau ist hilflos eingesperrt

Frau ist hilflos eingesperrt

Landwirtschaftsmeister Henning Müller fährt Ernte ein

Landwirtschaftsmeister Henning Müller fährt Ernte ein

„Kleingemüse“ sichert sich Platz eins

„Kleingemüse“ sichert sich Platz eins

Kommentare