Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Dörverden / 39 Einsätze / 506 Stunden Dienst / Dank für geleistete Arbeit

Ehrungen und Beförderungen als Höhepunkte

+
Geehrt für 40 Jahre in der Feuerwehr (von links): Peter Schmidt (stellvertretender Kreisbrandmeister), Matthias Beyer, Jörg Wüppesahl, Gerd Degener, Klaus-Wilhelm Pfaff, Rüdiger Berg und Carsten Mügge (Gemeindebrandmeister).

Dörverden - Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Dörverden im Kulturgut Ehmken Hoff berichtete Ortsbrandmeister Klaus-Wilhelm Pfaff von 39 Einsätzen, davon 13 bei Bränden (vier Nachbarschaftshilfen) und 26 technische Hilfeleistungen (sechs Nachbarschaftshilfen). Zu den Letztgenannten gehörten diverse Sturmschäden und zwei Autounfälle mit eingeklemmten Personen. Eine Besonderheit war ein Wassereinbruch bei einem Binnenschiff. Gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen konnte ein Sinken des Schiffes verhindert werden. Insgesamt leisteten die Kameraden bei diesen Einsätzen 506 Stunden Dienst.

Des Weiteren berichtete Pfaff über viele Aktivitäten außerhalb des Einsatzgeschehens. Neben Besprechungen und Sitzungsterminen beteiligte sich die Ortsfeuerwehr am Spargel- und Kartoffelfest, Flohmarkt und Weihnachtsmarkt. Außerdem nahmen die Dörverdener an den Gemeindewettkämpfen in Stedorf teil.

Der Kinderfeuerwehrwart Lars Hermann berichtete über einen Mitgliederstand von 31 Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren (18 Jungen und 13 Mädchen). Er hob die besondere Dienstbeteiligung von Miko Kindler hervor. Er war bei 19 von 22 Diensten dabei. Miko wurde nach vorne gebeten und ausgezeichnet.

Gewählt wurden zum stellvertretenden Jugendwart Konstantin Pinnecker, zum Gerätewart Christian Willenbrock, zum stellvertretenden Gerätewart Oliver Drewes, zum stellvertretenden Kinderfeuerwehrwart Thorsten Berg, in den Festausschuss Rüdiger Berg, Gerd Degener, Klaus-Wilhelm Pfaff und Heiko Uphoff, zum Kassenprüfer Stefan Meinke und zum stellvertretenden Atemschutzbeauftragten Heiko Uphoff.

Bürgermeister Alexander von Seggern berichtete, dass der Feuerwehrschutzausschuss dem Rat empfohlen hat, das im Bedarfsplan vorgesehene Geld für die Planung des Feuerwehrhauses zu verwenden.

Ortsvorsteher Richard Logies bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit und bat, diesen Dank auch an die Familien weiterzugeben. Er hob besonders die Leistung der Kinderfeuerwehr hervor und bedankte sich für deren regelmäßige Teilnahme an der Müllsammelaktion, bei der er ohne die Kinder alleine da stehen würde.

Zu den Höhepunkten der Versammlung gehörten die Ehrungen, hier besonders die für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Peter Schmidt konnte sich für diese lange Treue zum Feuerwehrwesen bei Rüdiger Berg, Matthias Beyer, Klaus-Wilhelm Pfaff, Gerd Degener und Jörg Wüppesahl bedanken.

Volker Schmidt wurde für seine 30-jährige Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter von Gemeindebrandmeister Carsten Mügge mit der Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse ausgezeichnet.

Für die beste Dienstbeteiligung im vergangenen Jahr wurde Dennis Olfens ausgezeichnet und für besondere Leistungen Oliver Drewes.

Lucas Sielemann wurde auf der Versammlung zum Feuerwehrmann befördert, Christian Willenbrock, Andre Otte und Oliver Drewes zu Oberfeuerwehrleuten.

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Skoda Kodiaq: So sieht er innen aus

Skoda Kodiaq: So sieht er innen aus

Junggesellenversteigerung auf dem Brokser Markt

Junggesellenversteigerung auf dem Brokser Markt

Meistgelesene Artikel

Sanfte Riesen mit Gardemaß

Sanfte Riesen mit Gardemaß

Tierische Verfolgungsjagd: Pferd trabt durch Verden

Tierische Verfolgungsjagd: Pferd trabt durch Verden

Mann droht mit Messer, um Geld zu erpressen

Mann droht mit Messer, um Geld zu erpressen

Neuer „Bestattungsweg“ bietet auch Chance für Ärztezentrum

Neuer „Bestattungsweg“ bietet auch Chance für Ärztezentrum

Kommentare