Verein gewährt Flüchtlingen aus Syrien und Eritrea kostenlosen Besuch im Stadion

Asylbewerber sehen Werder

Zehn Asylbewerber aus Achim erhielten durch Werder Bremen die Chance, kostenlos ein Spiel im Weserstadion zu verfolgen.
+
Zehn Asylbewerber aus Achim erhielten durch Werder Bremen die Chance, kostenlos ein Spiel im Weserstadion zu verfolgen.

Achim - Fußball verbindet über kulturelle Grenzen hinweg – das fanden zumindest Mehmet Ates, Sozialarbeiter im Achimer Bürgerzentrum und Timo von den Berg, Leiter der Freiwilligenagentur. In Zusammenarbeit mit dem SV Werder Bremen ermöglichten sie einer Gruppe von Flüchtlingen aus Achim den Besuch im Bremer Weserstadion, wo der grün-weiße Club spielte.

„Bei Werder Bremen steht das ‚SV‘ nicht nur für Sportverein, sondern auch für soziale Verantwortung“, stellt Timo von den Berg fest. Darum habe der SV Werder Bremen zehn Achimer Asylbewerbern die Möglichkeit gegeben, den deutschen Spitzensport kennenzulernen. Bei der berauschenden Partie der Werderaner gegen Augsburg gewannen die Grün-Weißen somit nicht nur drei Punkte, sondern auch zehn Fans aus unterschiedlichsten Teilen der Welt (unter anderem aus Syrien und Eritrea). Zehn von 72 in Achim lebenden Asylbewerbern besuchten mit Mehmet Ates das Bremer Weserstadion. Auf dem Hinweg lernten die Fußballfans zudem noch die Bremer Innenstadt kennen. „Die Vielzahl der neuen Achimer Bürger ist fußballbegeistert, somit war es nicht leicht, eine Auswahl zu treffen, wer mit durfte. Genau wie im Fußball bei besonders engen Entscheidungen (zum Beispiel zuletzt im Afrika-Cup) konnte nur das Losverfahren helfen“, so Ates.

Timo von den Berg und Mehmet Ates bedanken sich ganz herzlich bei Tim Juraschek, der CSR-Abteilung und dem gesamten Team von Werder Bremen. Augenzwinkernd fügen sie hinzu, dass sie sich über Tickets für zehn weitere Asylbewerber im Laufe der Saison sehr freuen würden.

Mehr zum Thema:

Von der Leyen in Ankara: Kein Durchbruch im Streit um Incirlik

Von der Leyen in Ankara: Kein Durchbruch im Streit um Incirlik

Erste Shelby Cobra wird versteigert

Erste Shelby Cobra wird versteigert

Bürgerschießen in Hoya

Bürgerschießen in Hoya

Meistgelesene Artikel

„Ihr seid keine Menschen mehr“

„Ihr seid keine Menschen mehr“

Unter Doping-Verdacht vorm Amtsgericht

Unter Doping-Verdacht vorm Amtsgericht

Nach Fall des Kasernentors neue Verbindung im Stadtwald

Nach Fall des Kasernentors neue Verbindung im Stadtwald

Schwarzfahrer schlägt Zugbegleiter

Schwarzfahrer schlägt Zugbegleiter

Kommentare