Sommerkonzert von Freilichtbühne in die Kirche verlegt

Popstandards übertönen Donnergrollen und Prasseln

Sommerlaune vorm Altar: Moritz Koch, Ali Schneider, Stine Hahnel, Rieka Bente, Maria Truderung und Gert Alsleben (von links) präsentierten insgesamt 24 mitreißende Pop- und Jazzinterpretationen. - Foto: Schmidt

Baden - Von Ingo Schmidt. Mal ganz andere Töne erklangen am Sonntag in der Badener Kirche. Eigentlich wollte die Soul-, Pop- und Jazzband Soulyclub entspannte Sommer-Musik unter freiem Himmel in der Freilichtbühne Dürings Park präsentieren, aber die ungünstigen Wetterprognosen erfüllten sich, und deshalb suchten Musiker sowie junge und junggebliebene Musikfreunde Schutz im nahegelegenen Gotteshaus.

Der Begeisterung tat das aber keinen Abbruch. Im Gegenteil: Tosender Applaus von fast vollen Rängen und enthusiastisch vorgetragene Interpretationen alter wie neuer Pop- und Jazzstandards übertönten Gewitterkrach und Regenprasseln. In der Besetzung Gert Alsleben (Piano), Moritz Koch (Schlagzeug), Ali Schneider (E-Bass/Kontrabass) sowie den Sängerinnen Rieka Bente (Saxofon), Stine Hahnel (Geige) und Maria Truderung lieferten sie ein großartiges Konzerterlebnis: Mit Songs wie „Let me entertain you“ von Robby Williams, Stevie Wonders „Isn´t she lovely“, „Ganz nah dran“ von Cassandra Steen oder „Uptown Funk“ von Bruno Mars bedienten sie professionell vorgetragen ein breites Genre. Den Abschluss bildeten die Zugaben „Son of a preacher man“ von Dusty Springfield und Tina Turners „River Deep“.

Zum musikalischen Sommer-Event hatte die Arbeitsgemeinschaft Badener Vereine unter Federführung von Reiner Aucamp eingeladen. Supermarktbetreiber Henning Behrens unterstützte die Aktion mit Grillwurst und erfrischenden Getränken. Die Einnahmen aus dem Verkauf und durch Besucherspenden decken die entstandenen Kosten. Überschüsse fließen in die Kasse der Arbeitsgemeinschaft.

In seiner Begrüßung hatte Reiner Aucamp die Gäste zur Ungezwungenheit aufgefordert: „Nutzen Sie gerne die Getränke- und Speisenausgabe vor dem Gemeindehaus auch während des Konzertes.“ Aber niemand verließ den Saal – alle lauschten der bezaubernd vorgetragenen Darbietung.

Souly besteht seit vielen Jahren als Bandprojekt des Musiklehrers Gert Alsleben, der interessierte junge und gestandene Musikbegeisterte in seinem Langwedeler Studio vereint, damit sie gemeinsam musizieren und voneinander lernen. Die Mitglieder stammen aus dem gesamten Landkreis, sie studieren Musik oder betreiben sie hobbymäßig.

In unterschiedlicher Besetzung war die Band Soulyclub bereits auf dem Achimer Stadtfest, im Müllerhaus, in der Stadthalle Verden oder im Kasch zu sehen und vor allem zu hören. Reiner Aucamp möchte das Sommerkonzert in der Freilichtbühne als ein wiederkehrendes Ereignis für Badener und Gäste etablieren, vorausgesetzt der Himmel lässt nicht wieder Striche regnen.

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Mofafahrerin im Eitzer Kreisel von Lkw erfasst

Mofafahrerin im Eitzer Kreisel von Lkw erfasst

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Verden hat nun einen Dirt-Park

Verden hat nun einen Dirt-Park

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Kommentare