Vorlesetag in Anspacher-Schule

Von Leenen-Krimi bis zu Luther-King

Das Team vom Vorlese-Tag kurz vor dem Einsatz. Von links: Imke-Svenja Siebert von der DRK-Rettungshundestaffel Emtinghausen-Bahlum mit ausgebildetem Vierbeiner, Polizeichef Thorsten Strier, der Emtinghauser DRK-Vorsitzende Gerd-Holger Siebert, Dr. Stephan Leenen aus der Stadtverwaltung, Autorin Olivera Lloyd, Gerd Lepczynski vom Kirchenvorstand, Maschinenbauer Anas Obeid aus Syrien und Steffi Lindenberg ,die als Leiterin der Bibliothek in der Liesel-Anspacher-Schule den Vorlesetag organisiert hatte.

Achim - Dr. Stephan Leenen aus der Stadtverwaltung trug aus einem von bisher zwei selbstverfassten Krimis vor – natürlich nicht die Gewaltszenen. Der Achimer Polizeichef Thorsten Strier regte vom Jugendbuch „Starr vor Angst“ ausgehend eine Schüler-Diskussion über Zivilcourage an – ein Wort, dass einige seiner jungen Zuhörer zum ersten Mal hörten.

Bundesweit war gestern wieder Vorlesetag, und in der Achimer Liesel-Anspacher-Schule (LAS) waren zu diesem Zweck neben Leenen und Strier weitere örtliche Persönlichkeiten lesend aktiv.

So stellte Olivera Lloyd, in Achim wohnende Autorin sowie Doktorin der Bio-Geowissenschaften, Teile einer Biografie des farbigen US-Bürgerrechtlers Martin Luther-King vor, der aus rassistischen Gründen ermordet wurde. Olivera Lloyd hat sich mit dem Erzälungen-Band „Nach Wolke 7“ und dem Roman „Das verwundete Herz“ einen Namen gemacht.

Anas Obeid aus Syrien (links) ist erst seit einem Jahr in der Bundesrepublik, las aber schon auf deutsch aus „Prinzessin Sharifa und der mutige Walter“. Das Buch enthält auch die arabische Version. Rechts Jesko Rossmann, Lehrer in der Sprachlernklasse.

Besonders beeindruckte der 25-jährige Anas Obeid, Maschinenbauer aus Syrien, von dort geflohen und erst seit einem Jahr in der Bundesrepublik. Er brachte auf deutsch Abschnitte aus dem Buch „Prinzessin Sharifa und der mutige Walter“zu Gehör.

Dieses Werk ist von links nach rechts, aber auch von rechts nach links zu lesen, denn es enthält auf gegenüberliegenden Seiten die Geschichte jeweils in deutscher und arabischer Version. Die Schüler dieser 30-Nationen-Schule hörten begeistert zu, und nur wenn jemand etwas Deutsches nicht verstand, lieferte Ans Obeid die arabische Übersetzung.

Das Buch „Rick“ über den gleichnamigen Jungen und dessen durchgeknallte Familie hatte Gerd Lepczynski ausgewählt. Er ist Mitglied des Kirchenvorstands der evangelischen St. Laurentiusgemeinde und zugleich Vorsitzender des Achimer Vereins „Gemeinsam mit Senioren“(GmS).

Gar nicht zum Vorlesetag zu passen schienen Imke-Svenja Siebert, Leiterin der Rettungshundestaffel des DRK Emtinghausen-Bahlum und ihr Vater, der dortige DRK-Vorsitzende Gerd-Holger Siebert. Sie berichteten in Form einer Powerpoint-Präsentation über die spannende Arbeit mit den besonders ausgebildeten Vierbeinern.

Gerade für Schüler aus achten Klassen, die Probleme haben, sich auf aus Büchern Vorgelesenes zu konzentrieren, sei das vielleicht ein besserer Einstieg in die Welt der Worte, meinte Steffi Lindenberg, Leiterin der LAS-Bibliothek. Zudem könne die speziell in muslimischen Familien verbreitete große Furcht vor Hunden abgebaut werden, meinte die Organisatorin dieses Vorlesetags für die fünften bis achten Klassen.

Die Mädchen und Jungen seien tatsächlich nach und nach „aufgetaut“ und hätten sich sogar getraut, den mitgebrachten schwarzen Rettungshund zu berühren,teilte Gerd-Holger Siebert zufrieden mit.

Die Gäste waren sich am Ende der Veranstaltung mit den meisten Schülern einig: „Es hat uns heute Spaß gemacht“.

la

Mehr zum Thema:

Ex-Grüner Van der Bellen wird neuer Präsident in Österreich

Ex-Grüner Van der Bellen wird neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Atemberaubende Aufnahmen

Atemberaubende Aufnahmen

Kommentare