Etliche Tiere in Achim vermisst

Katzenkiller oder Phantom?

+
Wenn es drauf ankommt, können sich Katzen selbst schnell unsichtbar machen. So wie dieses Tier, das kurz nach dem Schnappschuss durch das kleine Loch im Scheunentor schlüpfte.

Achim - Geht in Achim ein Katzenkiller um? Dieses Bild ergibt sich zumindest, wenn man Berichten von Anwohnern glauben schenken will. Weil ihre Tiere verletzt wurden, haben mindestens zwei Katzenbesitzerinnen Anzeige gegen unbekannt erstattet. Bei der Achimer Polizei laufen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Tierquälerei, teilt Helge Cassens von der Polizeiinspektion Verden mit.

Schlechte Nachrichten am heutigen Weltkatzentag, der auf Missstände aufmerksam machen soll, unter denen Katzen leben und gehalten werden.

Die erste Anzeige ging am 11. Juli bei der Polizei ein. Mit einer Kopfverletzung wurde eine der Katzen zunächst mitten auf der Obernstraße liegend gefunden. Eine Autofahrerin brachte das Tier, in dem Glauben es angefahren zu haben, zum Tierarzt. Durch den Chip im Ohr wurde der Halter des Katers ermittelt. Die Vermutung, dass es sich um einen Autounfall handelt, bestätigte sich nicht: Die Tierärztin konnte zwar eine spitze Kopfverletzung und seitliche Schürfwunden, jedoch keine Hämatome feststellen, wie sie für einen Autounfall typisch wären. Wenige Tage später merkt die Katzenhalterin, dass ihr Tier, das auf den Namen Leo hörte, nicht mehr trinken wollte. Ein erneuter Tierarztbesuch brachte zutage, dass Leos Schluckzentrum durch den Schlag auf den Kopf beschädigt worden war. Er musste eingeschläfert werden.

Noch dramatischere Szenen sollen sich am vergangenen Sonnabend abgespielt haben. Das veranlasste eine Anwohnerin am 4. August bei der Polizei auszusagen. Wie sie berichtet, drangen Katzenschreie aus einem Garten – so laut und lange anhaltend, dass etliche Nachbarn sich auf den Weg machten. „Ich war mir sicher: Das war kein Katerkampf, das hört sich anders an“, sagt die Anwohnerin, die selbst Katzen besitzt. Um dem Tier zu Hilfe zu eilen, sei sie in den Garten gelaufen. „Ich habe ein Plätschern gehört, dann gesehen, dass der Kater im Beet gelandet ist.“ Der Gartenbesitzer habe erklärt, dass er die Katze aus einer Regentonne habe retten wollen. Gemeinsam mit einer Nachbarin brachte die Zeugin das leidende Tier zum Tierarzt.

Nach Angaben des Tierarztes Dr. Markus Gronau hatte der Kater eine zehn Zentimeter lange Schnittwunde an Gesicht und Hals, war pitschnass und stank nach Fisch. „Der war nervlich am Ende und zitterte nur“, berichtet er. Durch den beherzten Einsatz des Veterinärs überlebte der Kater, allerdings mit einem Schock: „Das muss ein einschneidendes Erlebnis gewesen sein.“ Jedoch sei es neben der These, dass dem Tier Gewalt zugefügt wurde, auch denkbar, dass der Kater auf einen scharfen Gegenstand gefallen sei. Immer wieder machten Gerüchte über Katzenfänger die Runde, weiß Gronau: „Es wird viel gemutmaßt.“

Dass einige Anwohner eine ernste Bedrohung sehen, steht außer Frage. „Ich weiß, dass bereits mehrere Katzen weggekommen sind“, sagt einer. Auf Laternenpfählen hätten in den vergangenen Wochen öfter mal Handzettel geklebt, auf denen Katzenbesitzer um Hinweise auf ihre verlorene Katze bitten, berichten mehrere Achimer. Und die Tochter einer vermeintlichen Augenzeugin machte schon via Facebook auf die Gefahr aufmerksam: „Ich weise nur darauf hin, dass hier in der Gegend offenbar jemand unterwegs ist und dass die Leute auf ihre Katzen aufpassen sollen.“

Zu den Ermittlungen, die sich laut Polizei-Pressesprecher Helge Cassens noch in der Anfangsphase befinden, sei derzeit keine Auskunft möglich. Aus Erfahrung weiß der Polizist jedoch, dass „Katzen in jedem Wohngebiet mal wegkommen“ und fügt hinzu: „Es passiert nicht allzu häufig, dass konkret was zugeordnet werden kann.“

ldu

Mehr zum Thema:

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier jungen Männern stürzt in die Elbe

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Ein herrlich bunter Markt wie aus dem Bilderbuch

Ein herrlich bunter Markt wie aus dem Bilderbuch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare