Beim Vox-Klassiker macht in dieser Woche auch eine Achimerin mit

Wettstreit um die Dinnerkrone

Angela Müller fegt wie ein Wirbelwind durch die Küche, so dass ein Kochunfall nicht ausbleibt. „Die Qualität war Bombe“, wird Gero Eichberger über das Fleisch zur Hauptspeise schwärmen. Ob sie damit die besten Chancen auf den Titel hat?
+
Angela Müller fegt wie ein Wirbelwind durch die Küche, so dass ein Kochunfall nicht ausbleibt. „Die Qualität war Bombe“, wird Gero Eichberger über das Fleisch zur Hauptspeise schwärmen. Ob sie damit die besten Chancen auf den Titel hat?

Achim - In dieser Woche treten beim Fernsehsender Vox täglich um 19 Uhr Hobbyköche aus Bremen und dem niedersächsischen Umland bei der Sendung „Das perfekte Dinner“ in den kulinarischen Wettstreit. Auch die Achimerin Angela Müller ist mit von der Partie.

Die Idee hinter dem Format: Hobbyköche aus einer Region, die sich vorher nicht kennen, ermitteln, wer von ihnen der beste Gastgeber ist. Dazu laden sie sich mit selbst gestalteten Menükarten gegenseitig zum Essen ein. Jeder Kandidat serviert bei sich zu Hause ein Drei-Gänge-Menü plus Aperitif, und die Gäste schauen ihm dabei auf die Finger.

Dabei geht es nicht nur ums Essen. Die Mitstreiter bewerten den gesamten Abend – von der Stimmung über die Dekoration bis hin zur Menüauswahl. Auch den Gastgeber prüfen sie auf Herz und Nieren: Hat er rechtzeitig nachgeschenkt? Kann er seine Gäste bei Laune halten? Und damit die Gäste nicht nur die kulinarischen Fähigkeiten ihres Gastgebers kennenlernen, dürfen sie sich nach der Vorspeise auch ein bisschen in seinen vier Wänden umschauen.

Für die Leistung des Gastgebers vergeben die Gäste am Ende eines jeden Dinnerabends dann bis zu 10 Punkte. Wie viele Punkte ein Gastgeber bekommt, wissen allerdings nur die Zuschauer. Die Kandidaten tappen bis zuletzt im Dunkeln. Erst am Ende der Woche, wenn das letzte Dinner verspeist ist und jeder einmal Gastgeber war, erfahren die Hobbyköche, wer von ihnen der Beste war.

Den Anfang machte gestern bereits Erzieherin Almut Bußmann (28) aus Syke-Barrien. Heute lädt Vertriebler Bernd Rieke (46) in die Bremer Neustadt und serviert „Bremer Winterklassiker“. Zur Wochenmitte geht es zur Küchenhilfe Lara dal Mas (41) nach Stuhr. Bei der Italienerin wird gespeist wie „bei Mamma“ in der Heimat. „Rustikales aus dem Stiefel“ wartet auf die Gäste.

Hobbyköche aus Syke, Achim, Stuhr und Bremen bei Vox

In Achim serviert am Donnerstag Hausfrau Angela Müller Aperitif: „Almond Rei“ mit original portugiesischem Mandellikör; Vorspeise: Forellenmousse an mariniertem Fenchel & Kren-Sahne; Hauptspeise: Rinderfilet an einer Champignon-Thymiansoße, Kartoffelstampf & glasierten Möhrchen; Nachspeise: Johannisbeer-Parfait an einem Fruchtspiegel.

Zum Finale geht es am Freitag wieder nach Syke und zwar zu Versicherungskaufmann Gero Eichberger (47). Seit 2015 betreibt der 47-Jährige nebenbei seinen eigenen Foodblog (gregorkocht.com) und sammelt mit Vorliebe exquisite Schnäpse.

Wer sich die Dinnerkrone samt Siegprämie von 3000 Euro schnappen kann, sehen die Zuschauer dann ebenfalls am Freitagabend.

Mehr zum Thema:

Bilder: Das ist der DFB-Kader für die Fußball-EM 2016

Bilder: Das ist der DFB-Kader für die Fußball-EM 2016

Neuseeländer tätowiert Kinder mit seiner Airbrush-Pistole

Neuseeländer tätowiert Kinder mit seiner Airbrush-Pistole

Nach Verwüstungen im Süden wüten weitere Unwetter

Nach Verwüstungen im Süden wüten weitere Unwetter

Strategen, Schildkröten und ein Roboter

Strategen, Schildkröten und ein Roboter

Meistgelesene Artikel

Ein Tag mit 60 Auftritten

Ein Tag mit 60 Auftritten

Forscher im Land der Sinne

Forscher im Land der Sinne

Große Trauer um Karlheinz Gerhold

Große Trauer um Karlheinz Gerhold

Tiefer Einblick in Medizin

Tiefer Einblick in Medizin

Kommentare