19-Jähriger muss aus Wrack befreit werden

Auto fährt in Gegenfahrbahn - Fahrer schwer verletzt

Wiersdorf - Am Dienstagabend ist ein 19-jähriger Fahranfänger aus Heeslingen auf der Landesstraße 142 zwischen Weertzen und Wiersdorf schwer verunglückt.

Der junge Mann war gegen 18.15 Uhr am Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang noch ungeklärter Ursache mit seinem Polo nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei mitteilt. Aufgrund der Unfallspuren vermuten die Beamten, dass er reflexartig gegengelenkt haben dürfte und dadurch ins Schleudern geraten ist. 

Der Kleinwagen drehte sich um die eigene Achse, rutschte über die Gegenfahrbahn in den linken Seitenraum und prallte gegen eine massive Eiche. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den eingeklemmten Fahrer aus dem Unfallwrack. Er wurde mit schweren Verletzungen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Meistgelesene Artikel

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald

„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Kommentare