Hohe Heide gibt keinen Zuschuss / fehlen / Druck am 20. September

Schwitscher Chronisten geht das Geld aus

+
Der Verein Schwitscher Dorfkultur hofft auf Sponsoren, die die Chronikarbeit unterstützen. 

Schwitschen - Von Jens Wieters. Nur ganz wenige Korrekturen sind zu machen, vielleicht noch das eine Bild dorthin und das andere hierhin, aber ansonsten sind die 400 Seiten bereit für den Druck. Der Verein Dorfkultur Schwitschen hat die Chronik des Ortes nach fast zehnjähriger Recherche fertig. Was noch fehlt, ist Geld.

Genauer gesagt 3 500 Euro, die dringend benötigt werden, damit der noch junge Verein den Druck ab dem 20. September nicht vorfinanzieren muss. „Wir haben eigentlich damit gerechnet, dass uns die EU-Region Hohe Heide einen Zuschuss gewährt, wie sie es für andere Dorfchroniken auch gemacht hat, aber andere Leute in dem Entscheidungsgremium haben auch andere Prioritäten“, so Annegret Pralle.

Diese Absage kam natürlich zu einem Zeitpunkt, als bereits drei Viertel der Chronik fertig war. Ein Zurück war somit ausgeschlossen. Aber das wollte das gute Dutzend Schwitscher auch gar nicht, denn schließlich hatten sie neun Jahre lang in Archiven geblättert, sind von Haustür zu Haustür gegangen und haben um historische Bilder gebeten. Sie blätterten Stammbücher durch und wälzten unendlich viele Akten – und sie setzten die Arbeit fort, die Friedrich Brase zehn Jahre zuvor begonnen hatte.

Rund 300 Exemplare werden gedruckt

„39,90 Euro soll ein Exemplar kosten, das am Sonntag, 23. Oktober, während eines kleinen Festes im Schwitscher Haus vorgestellt werden soll“, erläutert Carola Brase. Rund 300 Exemplare werden gedruckt, rund 100 Vorbestellungen der gebundenen Bücher gibt es bereits.

Aber dennoch klafft eine erhebliche Finanzierungslücke, die der Verein nun mit Hilfe von Sponsoren zu stopfen versucht. „Wir brauchen wirklich jeden Euro“, appelliert Inge Brase. Denn die Chronik sei etwas für die Ewigkeit und gehöre einfach in jeden Schwitscher Haushalt.

Eine Aussage, die nicht von der Hand zu weisen ist, denn schließlich findet sich jedes der rund 100 Häuser in Schwitschen darin wieder. Die Chronik ist in eigene Kapitel gegliedert, die alle gesellschaftliche Themenbereiche anreißen.

„Wer uns also in irgendeiner Form unterstützen will, der sollte mit Carola Brase Kontakt aufnehmen unter der Rufnummer 04262/3059033“, so Annegret Pralle.

Mehr zum Thema:

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Meistgelesene Artikel

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Gewerbegebiet Sottrum: Schäden an der Asphaltdecke

Gewerbegebiet Sottrum: Schäden an der Asphaltdecke

Kommentare