Veranstalter freuen sich über gelungenes Oktoberfest

In Schwitschen steht ein Hofbräuhaus

Fesch gekleidet in Dirndl oder Lederhose zeigten sich diese Gäste auf dem Oktoberfest. - Fotos: Kirchfeld

Schwitschen - In Schwitschen steht ein Hofbräuhaus: Über ein gelungenes Oktoberfest freut sich der Verein zur Förderung des Brauchtums und der Jugendarbeit (VFBJ). Er hatte am Samstagabend das Schwitscher Haus für die bayrische Gaudi hergerichtet. „Es war wunderbar, wir sind absolut zufrieden“, resümiert Mitorganisator Ronny Ross. Zahlreiche Besucher seien aus allen Himmelsrichtungen gekommen, meist in Dirndl, Tracht oder Lederhose, darunter „viel junges Publikum“.

Auch Visselhövedes Bürgermeister Ralf Goebel (l.) genoss das Wiesn-Feeling.

Dem Original in München sehr nahe kommen lautete auch in diesem Jahr die Vorgabe für die Ausrichter. Und das wurde wieder einmal perfekt umgesetzt: Zu Oktoberfestbier, Brezn und nicht zu vergessen der richtigen Musik– präsentiert von der Band „Easy Going“ – feierten die Nachtschwärmer bis in die frühen Morgenstunden. „Es macht einfach Spaß, hier mit Freunden zu feiern, es ist toll“, meinte Michelle Ofori-Thomas, die mit Freundin Sabrina Habel da war.

Familienfreundlich gestalteten sich einmal mehr die Eintritts- und Getränkepreise, die auch in diesem Jahr nicht erhöht wurden. Für einen reibungslosen Ablauf an der Kasse und zur Sicherheit auf dem Festsaal und im Vorzelt sorgte in bewährter Weise ein Security-Team.

Oktoberfest in Schwitschen

Wer am Ende womöglich zu tief in die Maß geschaut hatte, kam dennoch sicher nach Hause: Die Verantwortlichen hatten erneut einen Shuttlebus eingesetzt, der gegen einen kleinen Obolus genutzt werden konnte. 

aki

Mehr zum Thema:

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Kreisumlage wieder im Fokus: Zurück auf 49 – mindestens

Kreisumlage wieder im Fokus: Zurück auf 49 – mindestens

Mann nach Unfall auf Grünabfallsammelplatz schwer verletzt

Mann nach Unfall auf Grünabfallsammelplatz schwer verletzt

Kommentare