1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Rotenburg
  4. Visselhövede

„Gutes Ergebnis“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Klasse H10 mit Rektor Gerard Dyck (l.) und Klassenlehrer Sven Engelke (hinten r.).
Die Klasse H10 mit Rektor Gerard Dyck (l.) und Klassenlehrer Sven Engelke (hinten r.). © Mediengruppe Kreiszeitung

Visselhövede - Ein bisschen Abschiedsstimmung herrschte gestern Morgen in der Visselhöveder Oberschule an der Lönsstraße, denn zwei Klassen bekamen ihre Abschlusszeugnisse.

Und das sind in diesem Jahr sogar recht gute, denn von 22 Schülern der zehnten Hauptschulklasse schaffte eine Jugendliche den erweiterten und zwölf den normalen Realschulabschluss. Neun Jugendliche treten mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse zehn ins Leben. Von den 21 Schülern der Klasse neun, beginnen für 17 noch nicht die Sommerferien, sondern sie wechseln bereits ab Montag in die freiwillige zehnte Klasse. Vier Schüler verlassen die Oberschule. „Ein derart gutes Ergebnis der Klasse zehn hatten wir schon lange nicht mehr“, lobte Rektor Gerard Dyck, der von Schülern viel Selbstständigkeit forderte, aber auch unterstrich, dass sie der Schule mehr Stellenwert geben sollten. „Im Augenblick steht das Handy ganz oben, dann die Frisur, dann die Klamotten und irgendwann folgt die Schule“, so Dyck scherzhaft.

Bürgermeisterin Franka Strehse hofft, dass die Jugendlichen „weiterhin einen großen Schluck aus der Pulle Bildung“ nehmen.

Elternvertreter Matthias Ulrich verglich die aktuelle Situation der Schüler mit der der deutschen WM-Kicker: „Was sind schon die 120 Minuten gegen Algerien gegen Eure 81000 Minuten, die Ihr gelernt habt? Auch Ihr habt einen Sieg errungen, um weiterzukommen.“

jw

Auch interessant

Kommentare