Aktion „Tisch an Tisch“ des Präventionsrats läuft am 4. September

Noch viele freie Plätze an festlich gedeckten Tafeln

+
Nicole Kanapin und Gustav Stegmann hoffen auf viele Anmeldungen für die Aktion „Tisch an Tisch“. 

Visselhövede - Von Jens Wieters. Ein leckeres italienisches Nudelgericht, eine deftige Schweinshaxe oder doch vielleicht ein leichter Salat und dazu ein herbes Schnuckenbräu? All das könnte am Sonntag, 4. September, Punkt 12 Uhr mittags mitten auf dem Visselhöveder Marktplatz während der Aktion des Präventionsrats „Tisch an Tisch“ serviert werden – vorausgesetzt, es finden sich genügend Gastgeber und Gäste.

Und da hapert es im Augenblick noch ein wenig, wie Nicole Kanapin und Gustav Stegmann vom Vorstand des Präventionsrats bilanzieren. Dabei ist die Aktion, die im vergangenen Jahr zum ersten Mal in der Vissel-Stadt lief, ein lockere Runde und dient dem Zweck, an einer gedeckten Tafel miteinnder ins Gespräch zu kommen. „Uns geht es darum, Neubürger und Alteingesessene an einen Tisch zu setzen, um sich gegenseitig kennenzulernen“, so Stegmann über die Beweggründe dieser Aktion. „Denn allzu oft wünscht man sich nur einen Guten Tag und kennt noch nicht mal den Nachbarn richtig.“ Das könne sich durch so ein Zusammentreffen ändern. „Ein weiterer Hintergrund ist auch der, das Netzwerke von Menschen mit den gleichen Interessen entstehen könnten, die unsere kleine Stadt auf vielen Ebenen nach vorn bringen“, so Stegmann.

Essen zum Marktplatz bringen

Jedermann könne bei dieser Aktion mitmachen, erläutert Kanapin. „Und das ist ganz einfach: Zwei Personen als Gastgeber bereiten zu Hause ein leckeres Essen für acht Personen vor, das sie zusammen mit Geschirr und Besteck zum Marktplatz mitbringen.“ Die Gastgeber laden zwei persönliche Gäste ein, und während der Veranstaltung würden noch vier weitere Personen an der Tafel Platz nehmen. „Für Sitzgelegenheiten und Tische sorgen wir“, verspricht Stegmann. Um die Speisen auch warm oder kalt zu halten, baut das Team des Präventionsrats auch mobile Kühlgeräte oder Herdplatten auf.

„Gastgeber kann jeder sein: Familien, Arbeitskollegen, Parteien, Vegetarier, Schweinebratenfreunde oder Bratkartoffelliebhaber“, wirbt Kanapin. „Und als Gäste sollten sich all die Menschen aus der Stadt oder den umliegenden Dörfern angesprochen fühlen, die sich gerne verwöhnen lassen wollen. Oder Personen aus anderen Kulturen, abenteuerlustige und hungrige, aber vor allen nette Menschen.“ In vielen Geschäften der Stadt und auch im Rathaus liegen die Flyer des Präventionsrats aus, die auf diese Veranstaltung hinweisen. Integriert ist eine Teilnahmekarte, mit der man sich als Gastgeber oder als Gast anmelden kann.

Die Karte sollte bis zum 25. August im Rathaus abgegeben werden. Natürlich ist auch der Postweg möglich: Präventionsrat der Stadt Visselhövede, Marktplatz 2, 27374 Visselhövede. Auch per Mail funktioniert es: praeventionsrat@visselhoevede.de.

Wie schon im vergangenen Jahr werden die drei schönsten Tischdekorationen von einer Jury ausgewählt und mit Sachpreisen prämiert. „Außerdem planen wir, einen Kalender für das Jahr 2017 herauszugeben. Für jeden Monat gibt es ein Bild von einem der Tische mit den Speisen darauf. Dann kommt noch das Rezept darunter, und fertig ist ein schönes Geschenk zu Weihnachten“, so Stegmann. Aber da ein Jahr nun mal zwölf Monate hat, werden auch ebenso viele Tische gebraucht. „Also Leute, meldet Euch an“, appellieren Kanapin und Stegmann. Bei schlechtem Wetter findet das Ganze im Haus der Bildung statt.

Mehr zum Thema:

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Floyd Unlimited in Hoya

Floyd Unlimited in Hoya

Die neuen E-Autos aus Paris

Die neuen E-Autos aus Paris

Meistgelesene Artikel

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

„Oft sind sie psychisch krank“

„Oft sind sie psychisch krank“

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Brand auf Spielplatz: 29-Jähriger erleidet Rauchvergiftung

Brand auf Spielplatz: 29-Jähriger erleidet Rauchvergiftung

Kommentare