Bundessiegerprüfung beim BSC

Mensch-Hund-Teams in Topform

+
Sport mit dem Hund: Bei der diesjährigen Bundessiegerprüfung in Visselhövede waren die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen gefordert, so auch beim Gelände- und Hindernislauf.

Visselhövede - Von Angela Kirchfeld. Helden auf vier Pfoten, einer schöner als der andere – vom kleinen Spitz bis hin zum großen Afghanen: Mensch und Hund bildeten am Wochenende auf der Anlage des Visselhöveder Breitensportclubs für Turnierhunde (BSC) eine harmonische Einheit. Und das, obwohl es um harte Wettkämpfe ging, die gewonnen werden wollten: Etwa 200 Hundesportler aus ganz Deutschland gaben sich mit ihren Vierbeinern ein Stelldichein, um bei der Bundessiegerprüfung dabei zu sein.

Am Sonnabend startete das Programm mit dem Geländelauf über verschiedene Distanzen, der nach Altersklassen unterteilt war. Gegen Mittag ging es um „Vierkampf Gehorsam“ und „Vierkampf Laufdisziplinen“. Auch die Vorausscheidungen des CSC „Combination-Speed-Cup“ (Hindernis, Slalom, Hürden) standen an. Den Abschluss bildete der vier Mal 400 Meter Staffellauf am Sonntag. Emotional geriet der Einmarsch zur Siegerehrung – ein würdevolles Ende eines gelungenen Sportwochenendes.

Bereits vor zehn Jahren war der Visselhöveder BSC Ausrichter der Bundessiegerprüfung. „Damals fand die Aktion noch auf dem VfL-Gelände statt“, berichtet Vereinsvorsitzender Joachim Raddatz, der gemeinsam mit seinen Mitstreitern inzwischen auf eine einmalig schöne Hundesportanlage schauen kann. Das Areal bot eine gute Übersicht über das gesamte Sportturnier, selbst der Geländelauf hatte seine Start- und Zielpunkte auf dem Platz. Durch die räumliche Aufteilung bekam die Veranstaltung eine persönliche Atmosphäre, die von den Teilnehmern gelobt wurde. „Es ist sehr schön hier, eine super entspannte Atmosphäre – da fährt man die Kilometer gern“, so Vanessa von Guskowsky, die mit ihrem Deutschen Schäferhund „Greif“ aus dem 400 Kilometer entfernten Bochum angereist war. „Es ist selten, dass alles auf einem Gelände durchgeführt werden kann“, staunte Ingo Wehling aus Sachsen Anhalt nicht schlecht. Er nahm mit seinem Australien Shepherd „Luke“ am Vierkampf teil.

Gleich mit rund 20 Mitstreitern rückte der Voerder Verein „Lärmquelle“ aus Nordrhein-Westfalen an, die ihrem Namen alle Ehre machten und die Teamkollegen bei den Wettbewerben lauthals anfeuerten.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgte das 22-köpfige BSC-Team um Raddatz, der betonte: „Zu dem zählt auch unsere Jugend, auf die wir besonders stolz sind.“ Mit Recht, denn unermüdlich waren die Visselhöveder in ihren bordeauxfarbenden Shirts im Einsatz, die unter anderem das große Turnierfeld für die nächste anstehende Prüfung herrichteten. Jeder hatte seine Aufgabe.

Bundessiegerprüfung im Turnierhundesport

Bereits am Eingang wurden Herrchen und Frauchen von Nicole Raddatz und Team freundlich begrüßt und eingewiesen. Ein großes Gelände zum Campen befand sich ebenfalls direkt neben der Hundesportanlage; sogar für Duschmöglichkeiten war in der Turnhalle Auf der Loge gesorgt. Überall standen Eimer für die Hinterlassenschaften der Vierbeiner bereit. Zahlreiche Händler, darunter auch ein Hunde-Physiotherapeut, boten auf dem Gelände ihre Ware an. Das Miteinander, Kennenlernen und Austauschen war daher fast genauso wichtig, wie die Wettkämpfe. Und so wurden viele Freundschaften geschlossen und es hieß: „Man sieht sich, bis zum nächsten Mal!“

Mehr zum Thema:

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Sane und Gnabry treffen für Werder

Sane und Gnabry treffen für Werder

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Meistgelesene Artikel

„Oft sind sie psychisch krank“

„Oft sind sie psychisch krank“

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Kommentare