Einsatz in Schwitschen

Feuerwehren löschen Küchenbrand

+
Die starke Rauchentwicklung an der Straße Dohrmanns Horst in Schwitschen rief die Feuerwehren aus Hiddingen, Schwitschen und Visselhövede auf den Plan. 

Schwitschen - Ein Küchenbrand an der Straße Dohrmanns Horst in Schwitschen hielt am Mittwoch die Feuerwehren aus Visselhövede, Hiddingen und Schwitschen in Atem. Um 15.25 Uhr wurden Brandschützer zu einem Feuer in einer Küche eines Mehrfamilienhauses alarmiert.

„Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine deutliche Rauchentwicklung im Küchenbereich durch das zur Straßenseite liegende Fenster im ersten Obergeschoss des Hauses ausgemacht“, teilt Feuerwehrsprecher Sebastian Kurz mit.

Unter schweren Atemschutz und mit C-Hohlstrahlrohr sei der erste Trupp zur Brandbekämpfung im Innern des Hauses vorgerückt. Personen hätten sich zu dem Zeitpunkt nicht mehr in der Wohnung befunden.

„Die Rauch ging von einem Entstehungsbrand in der Küche aus. Der wurde unter Einsatz von wenigen Litern Wasser abgelöscht“, so Kurz. Zur weiteren Nachkontrolle auf versteckte Glutnester in der Zwischendecke wurde außerdem eine Wärmebildkamera eingesetzt. Die genaue Brandursache und das Ausmaß des Sachschadens ist demnach noch nicht bekannt. Zur Belüftung der Wohnung wurde im Anschluss noch ein Hochleistungslüfter im Eingangsbereich in Stellung gebracht. Weil das Feuer frühzeitig durch einen Anwohner entdeckt wurde und die Feuerwehren schnell vor Ort waren, wurde eine Ausbreitung der Flammen auf den Rest der Küche oder gar auf das ganze Haus verhindert.

Im Einsatz befanden sich 33 Feuerwehrkräfte sowie der Rettungsdienst und die Polizei. 

jw

Mehr zum Thema:

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Chefarzt wehrt sich

Chefarzt wehrt sich

Rund 30 Jahre Löwen-Punsch

Rund 30 Jahre Löwen-Punsch

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Kommentare