Visselhöveder festgenommen 

22-Jähriger bedroht Polizisten mit Messer

+
Symbolfoto. 

Visselhövede - Beamte der Rotenburger Polizei haben am Sonntagabend im Stadtgebiet Visselhövede einen 22-jährigen in Gewahrsam genommen, nachdem er zuvor damit gedroht hatte, am Bahnhof Fahrgäste zu verletzen.

Kurz vor 18 Uhr war die Meldung über den gewaltbereiten Mann bei der Notrufzentrale der Polizei in Lüneburg eingegangen, berichtet die Polizei. "Er will jemanden abstechen", so ein Bekannter über 110. Mit mehreren Streifenbesatzungen fahndeten die Beamten sofort rund um den Visselhöveder Bahnhof. 

Kurz vor dem Eintreffen des "18.31-Uhr-Zuges" konnten die Beamten den Gesuchten aus Visselhövede auf dem Bahnsteig ausfindig machen. Mit einem gezückten Messer bedrohte der 22-Jährige die Polizisten. Obwohl die Beamten Pfefferspray gegen ihn einsetzten, legte der junge Mann sein Messer nicht ab. 

Stattdessen forderte er die Polizisten auf, ihn zu erschießen. Der Mann ergriff die Flucht aus dem Bahnhof, kam aber nur bis zur Straße Zum Heister. Dort konnte er von der Polizei überwältigt werden. 

Auf direktem Weg wurde der 22-Jährige im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Er musste zunächst wegen einer Augen- und Atemwegsreizung durch das Pfefferspray behandelt werden. Später wurde der Mann in die Psychiatrie eingewiesen.

Mehr zum Thema:

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Meistgelesene Artikel

Jugendliche prügeln und treten 14-Jährigen

Jugendliche prügeln und treten 14-Jährigen

Chefarzt wehrt sich

Chefarzt wehrt sich

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Kommentare