Wiestehummeln in Hostedt unterwegs

Feuerwehr begleitet Kinder beim Laternenumzug

Tyler durfte das erste Mal am Laternenumzug teilnehmen, zu dem Feuerwehr und Kindergarten eingeladen hatten.

Horstedt - Von Antje Holsten-Körner. Feuer neben dem Horstedter Feuerwehrgebäude! Trotzdem dachte niemand daran, Löscharbeiten einzuleiten, denn es handelte sich um das Lagerfeuer, das die Brandschützer für ihre jungen Gäste vom Kindergarten entfacht hatten.

Für die Mädchen und Jungen hatte der Abend auf dem Spielplatz der Wiestehummeln begonnen, wo sie gemeinsam Laternenlieder sangen. Anschließend setzte sich ein bunter Zug mit vielen selbstgebastelten Laternen in Bewegung, den Claus Bösen musikalisch mit seinem Akkordeon anführte. Die Absicherung übernahm die Freiwillige Feuerwehr.

„Ich habe mir eine rote Fledermaus-Laterne gebastelt“, verriet der fünfjährige Leon, der nach den Sommerferien zu den Abc-Schützen gehört. Auch bei seinem Freund Benno stand die Fledermaus hoch im Kurs, doch er wählte lieber eine bunte Variante. Während die Beiden, wie alle anderen angehenden Schulkinder auch, alleine die Arbeiten ausführen durften, hatten die jüngeren Kindern gemeinsam mit ihren Eltern gebastelt. Neben den vielen Routiniers wie Leon und Benno gab es auch Neulinge. Dazu gehörte der anderthalbjährige Tyler, der zusammen mit seinem Papa Benjamin Hast unterwegs war.

Am Feuerwehrhaus wurde die Gruppe bereits erwartet. Dort hatten Udo Sager, Timo Rethmeier-Tietjen und Michael Rethmeier im Imbisswagen alle Hände voll zu tun, denn Bratwurst und Pommes kamen bei den kleinen Besuchern gut an.

Ortsbrandmeister Harald Wellmann ließ es sich nicht nehmen, noch den Anfang des Laternenfestes mitzumachen, bevor es für ihn dann schon recht früh auf den Weg nach Hause ging. Hintergrund: Er hatte an diesem Tag Geburtstag. Für alle anderen ging der Abend mit dem immer kleiner werdenden Lagerfeuer erst etwas später zu Ende.

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Atemberaubende Aufnahmen aus der Natur

Atemberaubende Aufnahmen aus der Natur

Meistgelesene Artikel

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Engel mit Kaugummi

Engel mit Kaugummi

Diako hat zwei neue Chefs

Diako hat zwei neue Chefs

Kommentare