Märchentheater des TV Sottrum führt ein neues Stück auf

Isidor wird Nachtgespenst

In „Isidor wird Nachtgespenst“ spielen sich auch Verfolgungsszenen ab. - Foto: Quebe

Sottrum - Von Inken Quebe. Nachdem das Märchentheater des TV Sottrum im vergangenen Jahr Oskar ein Ei hat legen lassen, wird in diesem Jahr aus Isidor ein Nachtgespenst. Am Freitag, 9. September, ab 17 Uhr steht die Premiere des neuesten Stücks der Theatergruppe im Sottrumer Gemeindehaus an. Die Proben dafür laufen auf Hochtouren.

„Wir steigern uns mit den Männern“, berichtet Maren Bischoff, die die Regie führt. Gemeint ist, dass die Gruppe in ihrem dritten Jahr zwei Männer für Kindertheater begeistert hat, während im ersten Jahr noch kein einziger mit dabei war. Das könnte daran liegen, dass es in diesem Jahr weniger tierisch als technisch und ein bisschen gespenstisch zu geht.

In dem neuen Stück „Isidor wird Nachtgespenst“, geht es um Isidor Spukenburg, Henrietta Nachtschatten und Wunibald von Schreckenschrei, die ihre Abschlussprüfung ablegen müssen. Doch es treibt auch eine Gespensterjägerin ihr Unwesen. Mit Hilfe der Zuschauer gilt es, Geheimfächer zu knacken und Gespensterfallen zu öffnen. Ein spannendes Abenteuer, findet auch Maren Bischoff. „Das Stück lebt davon, dass die Kinder mitmachen, mitzaubern“, erklärt sie. Dass das auch funktioniert, davon haben sich die Schauspieler selbst überzeugt: „In den Ferien waren unsere Kinder bei den Proben mit dabei. Sie haben uns Feedback gegeben und erzählt, wovor sie Angst haben“, sagt Bischoff.

Die Gruppe konnte sogar einige Requisiten aus dem vergangenen Jahr weiternutzen, indem sie sie einfach neu bemalt und ein bisschen an ihnen herumgewerkelt haben.

Und auch sonst kann die Gruppe sich immer weiter steigern: Bei der ersten Aufführung mussten sie noch eine Vorstellung spontan hinterher schieben. „Die Resonanz war so groß“, erinnert sich Bischoff. Für dieses Jahr stehen direkt fünf Vorstellungen auf dem Programm.

Wie das Abenteuer für Kinder im Alter zwischen vier und zehn Jahren ausgeht, erfahren die Zuschauer am 9. September ab 17 Uhr im Gemeindehaus. Weitere Aufführungen sind am 10. und 11. September jeweils ab 14.30 und 17 Uhr geplant. Karten gibt es zum Preis von 4,50 Euro in der Drogerie Stöver im Edeka-Markt in Sottrum.

Mehr zum Thema:

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Die neuen E-Autos aus Paris

Die neuen E-Autos aus Paris

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Meistgelesene Artikel

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Nächster Anlauf für die „SuedLink“-Stromtrasse

Brand auf Spielplatz: 29-Jähriger erleidet Rauchvergiftung

Brand auf Spielplatz: 29-Jähriger erleidet Rauchvergiftung

Kommentare