Sottrumer Oberschüler beschäftigen sich mit Thema Lebensmittelverschwendung

„Essen im Eimer“

Beim gemeinsamen Kochen mit den Landfrauen lernen die Sechstklässler der Sottrumer Oberschule den richtigen Umgang mit Lebensmitteln kennen. -  Foto: Diercks

Sottrum -  Die Oberschule Sottrum hat kurz vor den Osterferien Besuch von den Landfrauen bekommen. Gaby Meyer und Anja Küsel widmeten sich in diesem Jahr dem Thema Lebensmittelverschwendung und haben an drei Tagen mit den drei sechsten Klassen gekocht.

Bevor es aber in die Küche ging, zeigten die beiden Landfrauen den Film „Essen im Eimer“. Unter dem Motto „Lebensmittel verwenden statt verschwenden“ begeisterten Küsel und Meyer mit einfachen Gerichten wie Kartoffelsuppe, Pizza und Obstsalat. Sie bewiesen, wie kinderleicht und schnell die gesunden Mahlzeiten aus einfachsten Dingen – die zudem meistens ständig in den Haushalten vorhanden sind – zuzubereiten sind. Die Kinder sind hinterher völlig begeistert, hieß es von den Landfrauen und aus der Lehrerschaft. Gaby Meyer „unterrichtet“ seit elf Jahren an den Schulen, Anja Küsel seit vier, neben ihrer Arbeit zum selben Thema im Ganztagsangebot der Schule.

Große Nachfrage nach Kochangeboten

Klassenlehrerin Claudia Niehaus berichtet: „Die Landfrauen kommen einmal im Jahr für einen Projekttag in die Schule. Manche der Schüler haben Kochen auch schon als Wahlpflichtfach oder AG.“ Der Andrang auf das Fach Kochen beziehungsweise Hauswirtschaft ist groß, wusste auch Schulleiter André Barth, der selbst Hauswirtschaft unterrichtet, zu berichten. „Man merkt, dass die Kinder etwas aus den Stunden mitnehmen“, zeigte sich Barth begeistert über den handlungsorientierten Unterricht. Die Kinder würden so nach und nach an die Zubereitung der Speisen herangeführt. Wenn sie zum Beispiel im Unterricht einen Kuchen gebacken haben, würden sie ihn oft später für ihre Mutter oder in der Familie zum Geburtstag noch einmal ausprobieren. Barth weiter: „In den achten und neunten Klassen geht es vor allem um das Thema gesunde Ernährung, in der zehnten Klasse auch um Mietverträge; Dinge für das Leben eben.“

Das Projekt „Kochen mit Kindern“ bieten die Mitglieder des Niedersächsischen Landfrauenverbandes seit 2005 an. Dabei variiert jährlich das Thema. Mal ist es die Milch, die im Fokus steht, mal die Kartoffel, die Getreidesorten oder die Nähr- und Inhaltsstoffe der Lebensmittel. Seit 2012 engagieren sich die Frauen in den sechsten Klassen gegen die Lebensmittelverschwendung. Küsel zur vielfältigen Natur dieses Problems: „Oft ist es das fehlende Bewusstsein für das Thema und die Unwissenheit, wie lange Lebensmittel verwendet werden können, sowie Fehleinkäufe. Wir zeigen, was aus Resten am kommenden Tag gekocht werden kann.“

Das Landfrauenteam nimmt übrigens weitere Buchungen für „fit in der Küche“ und „Kochen mit Kindern“ sowie ihre weiteren Angebote (beispielsweise auch Hofbesuche) entgegen. Ansprechpartner sind im Internet zu finden. Auch die Vorsitzende Regina Meyer unter der Telefonnummer 04267 / 1492, sowie ihre Stellvertreterin Irmtrud Hesse-Stegmann unter der Nummer 04269 / 1257 helfen weiter.

www.landfrauen-rotenburg.de

Von Bettina Diercks

Mehr zum Thema:

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Polizeidirektor versetzt Johann-Dieter Oldenburg in Ruhestand

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Tag der offenen Tür in der Christian-Hülsmeyer-Schule

Meistgelesene Artikel

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Polizei sucht Zeugen nach rücksichtlosem Fahrverhalten

Polizei sucht Zeugen nach rücksichtlosem Fahrverhalten

70-Jährige verwechselt Gas mit Bremse und beschädigt drei Autos

70-Jährige verwechselt Gas mit Bremse und beschädigt drei Autos

„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald

„Löwenzahn-Schüler“ wissen am meisten über den Wald

Kommentare