Apfelfest am 2. Oktober

Eine Feier für ganz Stuckenborstel

+
Auch die Jungen und Mädchen des Kindergartens Kunterbunt aus Stuckenborstel nehmen in diesem Jahr an dem Apfelfest des Dorfvereins teil. 

Stuckenborstel - Von Jessica Tisemann. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr soll es am 2. Oktober weitergehen: Es steht das zweite Apfelfest des Stuckenborsteler Dorfvereins an. Den Sonntag dreht sich dann rund um die Mühle von 12 bis 18 Uhr wieder alles um das Kernobst.

Das Konzept ist wie im Vorjahr, auch am Flyer soll zu erkennen sein, dass es die Fortsetzung des Festes aus dem vergangenen Jahr ist. Eines haben die Veranstalter vom Dorfverein aus dem Erfolg von 2016 gelernt: Es soll in diesem Jahr deutlich mehr Apfelkuchen geben. Der war nämlich bei der Premiere des Festes zügig ausverkauft.

Für die Kuchentafel sind die Organisatoren erneut auf Spenden angewiesen. Jeder, der sich dazu berufen fühlt, kann sich mit etwas Gebackenem an dem Stand beteiligen. Ein kurzer Anruf vorab bei Katharina Jäger, stellvertretende Vorsitzende des Dorfvereins, unter 04264 / 3929018 genügt. Einzige Bedingung ist, dass der Kuchen irgendetwas mit Äpfeln zu tun hat. Ob nun mit dem Obst belegt oder in der entsprechenden Form, da sei der Dorfverein flexibel, scherzt Jäger. Auch Süßigkeiten rund um den Apfel soll es bei der zweiten Auflage geben. „Das ist etwas ganz eigenes, das zieht sich durch das ganze Fest, um es von den anderen Veranstaltungen abzuheben“, zeigt Jäger die Besonderheit auf.

Vereine unterstützen sich gegenseitig

Das Fest beschäftigt mittlerweile den ganzen Ort. Die Vereine unterstützen sich gegenseitig. So stellt die Freiwillige Feuerwehr zum Beispiel die Bänke, der Mühlenverein das Gelände und der Sportverein die sanitären Anlagen zur Verfügung.

Auch der Kinderladen ist in diesem Jahr wieder mit dabei. Auf die kleinen Besucher wartet ein großes Angebot aus Kinderschminken, Glitzertattoos, Spielen und kreativen Angeboten. Eine Premiere ist das Apfelfest für die Kinder und Erzieher des Kindergartens Kunterbunt. Denn die Einrichtung will vor Ort mehr in Erscheinung treten – dafür bietet sich die Veranstaltung an.

Auch das Mosten darf bei einem Apfelfest nicht fehlen. Die Organisation liegt in den Händen der Familie Cordes, die mit der Mosterei Martin Clausen in Sandhausen in Kontakt steht. Viele hätten bereits wieder gefragt, ob sie ihre Äpfel abgeben könnten. 1.800 Kilo von dem Kernobst seien im vergangenen Jahr zusammengekommen. Das ergibt 20 Beutel à fünf Liter. Große Mengen sollten im Vorfeld auch bei Jäger angekündigt werden.

Apfelbratwurst und Apfelkunst

Von Jens Cordes stammt das Fleisch für die Bio-Rinderbratwurst. Und auch die Apfelbratwurst, die 2015 bereits ihren Auftritt hatte, gibt es in diesem Jahr wieder. Außersem plant der Landwirt einen Infostand, an dem er über die Biolandwirtschaft informiert. So haben die Besucher die Gelegenheit, Eindrücke zu bekommen, wo das Fleisch auf dem Grill herkommt. Die Getränke gibt es von „Fischer’s Bauerndiele“.

Erneut gibt es in diesem Jahr übrigens einen Experten. Nach Ute Hoffmann-Deterding, Landessprecherin des Pomologen-Vereins Niedersachsen/Bremen, die im vergangenen Jahr mitgebrachte Äpfel nach Sorten bestimmt hatte, steht dieses Mal Baumwart Ramon Bocanegra für Infos bereit. Er gibt Tipps zum Thema naturgemäßer Obstbaumschnitt und Veredelung in der Praxis.

Der Mühlenverein bietet an diesem Tag auch regelmäßige Führungen durch die Wassermühle an. In einer Ausstellung „Der Apfel und die Kunst“ zeigt Sonja Nydegger Werke von sich selbst und anderen Künstlern. Finanzielle Unterstützung gibt es von der Volksbank Wümme-Wieste. Wer beim Auf- und Abbau helfen will, ist auch gerne gesehen. Auch über Spenden freut sich der Dorfverein.

Mehr zum Thema:

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Elektro-Auto von „übermorgen“: der Volkswagen I.D.

Elektro-Auto von „übermorgen“: der Volkswagen I.D.

Nienburger Kreisleistungspflügen

Nienburger Kreisleistungspflügen

Meistgelesene Artikel

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Raketenstarts in Rotenburg: Viel Wind und ein Absturz

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Gaffer kommen nach Behinderung von Polizei bei Unfall vor Gericht

Polizei sucht Zeugen nach rücksichtlosem Fahrverhalten

Polizei sucht Zeugen nach rücksichtlosem Fahrverhalten

Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben

Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben

Kommentare