Kinderfeuerwehr „Beekehörnchen“ geht an den Start

„Der Unterbau muss her“

Kinder, Betreuer und viele „Offizielle“ freuten sich, die „Beekehörnchen“ auf den Weg bringen zu dürfen. - Fotos: Heyne

Scheeßel - Viel Lob und gute Worte von offizieller Seite, eine Ausstattung, von der andere Gruppen nur träumen können und nach den Reden eine Reihe von Spielstationen und ein Snack vom Grill: Die Kinderfeuerwehr „Beekehörnchen“, die nach einem Jahr Vorbereitungszeit am Freitag mit einem kurzen offiziellen Festakt ins Leben gerufen wurden, hätte sich keinen besseren Start wünschen können.

Zehn Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren – weitere stehen auf der Warteliste, werden ab sofort behutsam an das kleine Einmaleins des Brandschutzes herangeführt. „Wir wollen in den Diensten spielerisch erarbeiten, was die Feuerwehr ist, was man im Notfall tut und das Interesse an der Weiterarbeit wecken“, so Christine Bremer, die treibende Kraft bei der Gründung.

Mitstreiter bei den Betreuern hatte die frischgebackene Kinderfeuerwehrwartin schnell gefunden; und auch Gemeindebrandmeister Dieter Apel hatte sich nach eigenem Bekunden schnell überzeugen lassen, die neue Institution genau 40 Jahre nach Gründung der Scheeßeler Feuerwehr ins Leben zu rufen: „Im Sinne der Nachwuchsgewinnung müssen wir neue Wege finden!“

Abschnittsleiter Rotenburg Jürgen Runge bekräftigte: „Der Unterbau muss her!“, und Sponsor Jörn Klee brachte es auf den Punkt: „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft.“ Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele würdigte den Vorsitzenden des Fördervereins der Jugendfeuerwehr, André Peters, für seine zündende Idee. „Dies ist ein historischer Moment!“, war die Rathauschefin sich sicher.

Wie sehr die Sicherung des Nachwuchses zukünftiger Generationen begrüßt wird, wurde auch an den Zuwendungen deutlich: Die jungen Brandschützer wurden mit Sachzuwendungen, Käppis, T-Shirts und Pullovern quasi überhäuft. 

hey

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Bereicherung für beide Seiten

Bereicherung für beide Seiten

Erstklässler von Bibliothek begeistert

Erstklässler von Bibliothek begeistert

Der Name soll bleiben

Der Name soll bleiben

Integration braucht sehr viel Zeit

Integration braucht sehr viel Zeit

Kommentare