14 Parteien und Wählergemeinschaften sowie zwei Einzelbewerber treten zur Wahl an

CDU und SPD haben die jüngsten Kandidaten

Die Bürger der Gemeinde Scheeßel können am 11. September nicht nur über die neue Zusammensetzung des Gemeinderates, sondern auch über die der Ortsräte abstimmen. - Foto: Warnecke

Scheeßel - Der Wahlausschuss der Gemeinde Scheeßel hat alle Wahlvorschläge geprüft und zugelassen. Kein Kandidat musste aufgrund fehlender Unterstützerunterschriften oder formeller Fehler zurückgewiesen werden. 137 Namen stehen auf den Wahllisten für den Gemeinderat und die Ortsräte.

Die Sozialdemokraten und die Union schicken die sechs jüngsten Kandidaten für einen Sitz im Gemeinderat ins Rennen: Marsha Jocham (CDU) aus Scheeßel ist Bankkauffrau und 1988 geboren, wie auch der Soldat Marc Ostrowski (SPD) sowie der Informatiktechniker Christian Hensel (SPD), beide aus Scheeßel. Christoph Miesner (CDU) wohnt in Ostervesede, arbeitet als Diplom-Agrar-Ingenieur und ist 1989 geboren, ebenso der Büschelskamper Frithjof Hellwege (SPD), er studiert zur Zeit noch. 1986 ist der kaufmännische Angestellte Jannes Stellmann aus Scheeßel geboren. Den fünftjüngsten Kandidaten hat die SPD auf ihrer Liste stehen: die in Ostervesede wohnhafte Juristin Bettina MacGregor, Baujahr 1980.

• Für den Bartelsdorfer Ortsrat kandidiert die BFB (Wählergruppe Bürger für Bartelsdorf mit acht Bewerbern.

• In Hetzwege kandidiert für den Ortsrat die WOH (Wählergemeinschaft Ortsrat Hetzwege) mit zehn Bewerbern, die SPD stellt sich mit einem Kandidaten zur Wahl.

• Die Jeersdorfer können zwischen sieben SPD- und acht LJ- (Liste Jeersdorf) Kandidaten wählen.

• In Ostervesede stellen sich die Freie Liste Ostervesede (FLO) mit elf Bewerbern und die Sozialdemokraten mit einem Kandidaten der Wahl zum Ortsrat.

• In Westeresch haben die SPD (zwei Kandidaten) sowie die Wählergemeinschaft Wir für Westeresch (WFW) mit sieben Bewerbern Listen aufgestellt.

• Für den Westerveseder Ortsrat kandidieren zwölf Bürger. Nur für den Gemeinderat gibt es es mehr Bewerber.

• In Wittkopsbostel hat die Wählergemeinschaft (WG) Wittkopsbostel eine Liste mit sieben Kandidaten aufgestellt.

• In Wohlsdorf stellt sich die CDU mit fünf Bewerbern zur Wahl.

Für den Scheeßeler Gemeinderat kandidieren insgesamt 48 Bürger. Die größte Gruppe hat die CDU mit 22 Kandidaten. Auf der Liste der SPD stehen 15 Namen. Die Grünen sowie die Freie Wählergemeinschaft Unabhängige Grüne Scheeßel (UGS) bieten je drei Kandidaten auf. Die FDP, die ALFA sowie die Wählergemeinschaft Freier Bürger (WFB) haben je einen Bewerber nominiert. Zudem bewerben sich zwei Einzelkandidaten um einen Sitz. - lw

Mehr zum Thema:

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Kreisumlage wieder im Fokus: Zurück auf 49 – mindestens

Kreisumlage wieder im Fokus: Zurück auf 49 – mindestens

Die Frage nach dem Mehrwert

Die Frage nach dem Mehrwert

Kommentare