Volkstanz- und Walzerpokalturnier der Westerveseder Landjugend

Breddorf auf den ersten Plätzen

Die Tänze der Breddorfer Landjugend überzeugten die Wertungsrichter am meisten. - Foto: Rutzen

Ostervesede - Von Hannelore Rutzen. Am Nachmittag traditionelle Volkstänze in Trachten, am Abend schmissige Discomusik – im Dorfgemeinschaftshaus in Ostervesede wurde am Wochenende eine flotte Sohle aufs Parkett gelegt. Die Westerveseder Landjugend hatte zum Volkstanz- und Walzerpokalturnier eingeladen.

Mehr als 100 aktive Tänzer zeigten vor dem begeistert mitgehenden Publikum ihr Können. Die Siegerpaare wurden bei einer anschließenden Party am Abend mit Pokalen ausgezeichnet, die von der Sparkasse Scheeßel und örtlichen Firmen gestiftet worden waren.

Der Volkstanz hat viele Anhänger, die Plätze im DGH waren von Beginn an voll besetzt. Mit Christoph Lück, Stephan Otten, Hans-Wilhelm Wilken und Jens Windhorst beobachteten vier Wertungsrichter die ausgeführten Tanzschritte. Raumaufteilung, Musikalität, Taktgefühl oder Schrittfehler wurden genau registriert. Die Westerveseder Tänzer, die als Gastgeber nicht zum Wettbewerb antraten, gaben mit einer Quadrille die Maßstäbe für die Jury vor.

Beim Volkstanzturnier starteten die einzelnen Formationen in drei Gruppen, in denen sie elf altbekannte und überlieferte Tänze darboten. Des Weiteren bewegten sich noch einige Paare zu Walzerklängen über die Tanzfläche. Während bei den Volkstänzen die gesamte Gruppe bewertet wurde, wurde bei den Walzergruppen jedes einzelne Paar benotet.

Begehrte Pokale wechseln Besitzer

Bei der Siegerehrung bedankte sich die Vorsitzende der Westerveseder Landjugendgruppe, Thyra Bahrenburg, bei all ihren Gästen, die durch ihre engagierte Teilnahme zu einem sehr gelungenen und stimmungsvollen Turnier beigetragen hätten. Zusammen mit ihren Mitstreitern überreichte sie an die erfolgreichsten Teams die begehrten Pokale. In allen drei Gruppen erkannten die Wertungsrichter der Landjugend Breddorf den Sieg zu. Sie holte sich zudem in der Walzerwertung mit Hauke Schnackenberg und Lea Otten den ersten, mit Harm Rosebrock und Carina Scheerden zweiten sowie Merle und Riana Schröder den dritten Platz.

In der Gruppe A und B erreichten je eine Volkstanzgruppe aus Hepstedt den zweiten Platz und eine weitere Gruppe aus Breddorf den dritten Platz. Von der Landjugendgruppe Hepstedt sicherten sich Lennart Dittmer und Inken Meyer den vierten Platz in der Walzerwertung.

Westervesede kann auf eine lange Tanz-Tradition der in Paaren oder Gruppen aufgeführten Volkstänze zurückblicken. Vor 63 Jahren (1953) wurde die erste Gruppe gegründet – in einer Zeit, in der der Volkstanz überhaupt großen Zulauf hatte. In vielen Dörfern entstanden Volkstanzgruppen für die Jugend ab 14 Jahren, die als „Nachwuchsverband“ des Landvolkes gegründet wurden. 

Die große Zeit der Volkstänze ist jedoch vorbei. Heute sind in ganz Niedersachsen noch rund 60 Landjugend-Vereine registriert. Die Westerveseder kümmern sich in ihrem Dorf um das Osterfeuer, unternehmen jährlich eine Kohltour, spielen ab und an Theater und pflegen intensiv den Volkstanz. 

Die Mitglieder nehmen auch selbst an auswärtigen Volkstanzturnieren teil. Dazu wird regelmäßig geübt. Es gibt sogar eine Gruppe ehemaliger Tänzer, die sich ebenfalls regelmäßig trifft und – wenn Not am Mann ist – auch einmal einspringt. Die Vorsitzende der Westerveseder Landjugendgruppe ist Thyra Bahrenburg. Mit ihr arbeiten im Vorstand Milena Bassen, Arjen Heitmann, Hanna Frick, Thorina Bahrenburg, Marissa Schröder und Wiebke Schröder.

Mehr zum Thema:

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Meistgelesene Artikel

„Vollbremsung für das Diako“

„Vollbremsung für das Diako“

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Kommentare