Scheeßel-Tag zeigt: Der Beekeort ist bunt

Bierbrauer, Bungee und Flashmob

Das Wasserspiel war bis zum Gewitter gut frequentiert. - Foto: Heyne

Scheeßel - Bier vom Scheeßeler Hobby-Bierbrauer, ein Cocktail (alkoholisch für „Proffs“, ohne für „Amatöre“) beim TV Scheeßel, eine Runde Zumba mit den Kollegen vom Fitnessstudio nebenan oder ein Flechtarmband beim Schulförderverein – wer wie viele hundert Besucher am Sonntag beim Scheeßel-Tag unterwegs war, hatte die Qual der Wahl.

Und nach dem einen oder anderen Klönschnack mit den zumeist ehrenamtlichen Betreibern der Stände von Vereinen und Institutionen des Beekeortes hinterher auch den Überblick, was so los ist in Scheeßel. Und das ist, nicht nur beim Scheeßel-Tag, eine ganze Menge und ganz schön vielfältig.

So fanden die seit über einem Jahr in Scheeßel beheimateten Pfadfinder und „Neulinge“ bei der Veranstaltung rund um das Rathaus bei Workshops wie „Stockkampf“ oder „Henna-Tattoos“ potenzielle Mitstreiter. Bereits zum zweiten Mal dabei war der Mutter-Kind-Verein „Simbav“: „Wir haben uns gefreut, wieder gefragt zu werden“, erzählt Koordinatorin Petra von Spreckelsen, während sie einem Kind ein Glitzertattoo aufklebt. „Die meisten kennen uns schon, aber man kommt gut ins Gespräch.“ Für diesen Zweck hatten sich auch andere Beteiligte allerlei einfallen lassen, etwa mit einem Personen-Ratespiel der St.-Lucas-Kirche mit Fragen wie „Wer greift gern mal der Kuh in den Hintern“.

Die modischen Renner des Tages: Neben Glitzertattoos und Schminke aller Art wurden auch die rosa, roten oder lila Strähnchen eines „Open- Air“-Salons gerne genommen. Aber auch Mitmachaktionen kamen gut an; das Getreidemahlen am Stand des Mühlenfördervereins ebenso wie das Herstellen kultiger Graffiti aus alten Schallplatten oder die Schuss-Geschwindigkeitsmessanlage.

Ein Höhepunkt für ältere Besucher war der Überschlagssimulator, den die Fahrschule Rogge-Steinke organisiert hatte. Bevor es an den doppelten Überschlag mit Selbstbefreiung über Kopf ging, erläuterte Michael Krabbe von der Verkehrswacht den Wagemutigen, worauf es bei der Befreiung ankommt („Ruhe bewahren, Kommunikation mit den anderen Insassen, und die Beine an der Decke abstützen“). Für ihn ist die Ernstfallübung mehr als ein Spaß: „Mit unseren Aktionen zeigen wir vor allem jungen Menschen auf, dass sie Verantwortung übernehmen müssen – auch für andere!“

Bereits am Vorabend hatten etliche hundert Besucher die Riesensause im Kernort mit einer zweieinhalbstündigen Show der Abba-Coverband „Waterloo“ eingeläutet, die mit ihrer bunten Bühnenshow, stimmigen Kostümen und viel Stimmung Alt und Jung, Alteingesessene und Neubürger vor der Bühne vereint hatten und das Publikum bis nach Mitternacht zum Tanzen brachten.

Am Sonntag gehörte die Bühne vor allem den örtlichen Vereinen und Gruppen. Den Startschuss gaben in guter Tradition die Jüngsten mit einer musikalischen Einstimmung, dieses Mal aus den Kindergärten Sperlingsweg und Ostervesede; danach folgten Kurzauftritte von „Step by Step“, den Jeersdorfer Jazztänzerinnen, Zumba von den Fitness-Experten des Freedom, aber auch musikalische Darbietungen wie des Kantoreichors oder den „Sticks ‘n Drums“ der Eichenschule. Zum Mitsingen animierten der Kinderliedermacher „Frank & seine Freunde“, dessen gut gelaunte Show inklusive XXL-Zappeltier vor allem den Kindern Spaß machte.

So schön Hüpfburg, Riesenrutsche, Bungee-Trampolin oder Sponti-Flashmob auch sein mochten: Zum heimlichen Star avancierte eindeutig das Wasserspiel, das vor allem den jüngsten Besuchern eine willkommene Abkühlung verschaffte – zumindest bis zum fast obligatorischen Gewitter.

Das bereitete dem bunten Treiben dann auch gegen 16.30 Uhr vorzeitig ein Ende. Nichtsdestotrotz gab es am Ende vorwiegend zufriedene Gesichter. Natalia Pawlonka, die mit Mann und Sohn vor zwei Jahren nach Jeersdorf gezogen ist und mit ihrer Familie zum ersten Mal einen Scheeßel-Tag miterlebte, war voll des Lobes: „Eine tolle Veranstaltung – schade nur, dass so etwas nicht einmal im Monat stattfindet“, so die Papierkünstlerin.

hey

Abba-Coverband läutet Scheeßel-Tag ein

Der Scheeßel-Tag

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Diskussion im Rathaus über Umbenennung der Lent-Kaserne

Kreisumlage wieder im Fokus: Zurück auf 49 – mindestens

Kreisumlage wieder im Fokus: Zurück auf 49 – mindestens

Mann nach Unfall auf Grünabfallsammelplatz schwer verletzt

Mann nach Unfall auf Grünabfallsammelplatz schwer verletzt

Die Frage nach dem Mehrwert

Die Frage nach dem Mehrwert

Kommentare