Verkehrssicherheitstraining an der Stadtschule

Spannender Tag rund um den Schulweg

+
Fred Krüger sprühte mit den Schülern die gelben Füße auf den Schulweg. 

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. An der Rotenburger Stadtschule waren gestern rund 300 Grundschüler aller Klassen ganz auf die Verkehrssicherheit eingestellt. Der Verkehrssicherheitsexperte der Polizei, Christoph Steinke, und der Kontaktbeamte Fred Krüger hatten ein spannendes Programm rund um den sicheren Schulweg vorbereitet. Zudem stellten Sanitäter einen Rettungswagen vor und Experten führten Hör- und Sehtests an den Schülern durch – denn „nur wer einwandfrei hört und sieht, kann sich sicher im Straßenverkehr bewegen“, so Steinke.

Ziel dieses Verkehrssicherheitstages war es, die Erst- bis Viertklässler für den Weg zur Schule fit zu machen. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, im Straßenverkehr sind viele Dinge zu beachten. Mit Geschicklichkeitsübungen auf dem Fahrrad- oder Roller-Parcours, bei der die Koordinationsfähigkeit der Kinder gefordert war, lernten die Grundschüler ihre Gefährte sicher zu beherrschen.

Zudem sprayten einige Kinder gemeinsam mit dem Kontaktbeamten Krüger gelbe Füße auf den Bürgersteig, um zu zeigen, wo die Straßen sicher zu überqueren sind.

Den Kinder machte es sichtlich Spaß, sich den Herausforderungen des Verkehrs zu stellen und waren mächtig stolz, wenn sie den schwierigen Parcours fehlerfrei bewältigt hatten.

300 Kinder lernen richtiges Verhalten im Straßenverkehr

„Das habe ich nicht gewusst“, erklärte ein Schüler, als er selbst einmal auf dem Fahrersitz eines Feuerwehrautos saß und feststellte, dass die Sicht bei einem Lkw ziemlich eingeschränkt ist. Er konnte Personen, die sich in den toten Winkeln links, rechts, vorne und hinten vom Fahrzeug aufgehalten hatten, nicht sehen. „Gut zu wissen.“

Mehr zum Thema:

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Meistgelesene Artikel

„Vollbremsung für das Diako“

„Vollbremsung für das Diako“

Schlägerei an der Sporthalle: Junge weiter im Krankenhaus

Schlägerei an der Sporthalle: Junge weiter im Krankenhaus

Während des OSZE-Gipfels herrscht in Lauenbrück Flugverbot

Während des OSZE-Gipfels herrscht in Lauenbrück Flugverbot

Kommentare