Landfrauen hören Vortrag zum Thema Familienkonflikte

Es liegt nicht immer an der Schwiegermutter

Die Autorin Dorothee Döring aus Kempen stellt eines ihrer Bücher vor.
+
Die Autorin Dorothee Döring aus Kempen stellt eines ihrer Bücher vor.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Die Landfrauen aus Rotenburg und Umgebung haben sich zum Frühstück im Gasthaus Röhrs in Sottrum getroffen. Die beiden Vorsitzenden Irmtrud Hesse-Stegmann und Regina Meyer hatten für die 170 Teilnehmerinnen mit Ute Pommerin aus Rotenburg und Dorothee Döring aus Kempen zwei interessante Referentinnen zu Gast. Jene stellten ausführlich ihre Arbeit, Aufgaben und Projekte vor.

Die Organisations-Team des Treffens hatte ganze Arbeit geleistet: In gemütlicher Atmosphäre hatten die 170 Teilnehmerinnen im großen Saal der Gaststätte an den Tischen Platz genommen und das Frühstück genossen. Anschließend erhielten die Damen reichlich Information über die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises, Ute Pommerien.

Die zentrale Aufgabe der 54-Jährigen ist es, bei der Verwirklichung der Gleichberechtigung in der Kommune mitzuwirken. Die Aufgabe, die in der Verfassung verankert ist, erfolgt innerhalb und außerhalb der Verwaltung, so die Referentin. So achte sie darauf, dass Frauen und Männer gleiche Beschäftigungschancen und Aufstiegsmöglichkeiten bekommen. Pommerien ist an Stellenbesetzungsverfahren, personellen, wirtschaftlichen und sozialen Angelegenheiten beteiligt. Extern achtet sie darauf, dass beiden Geschlechtern in unterschiedlichen Lebenssituationen gleiche Lebensverhältnisse und Teilhabe ermöglicht werden.

Unter dem Titel „Mein Mann, meine Schwiegermutter und ich – ein Mann zwischen zwei Frauen“ stellte Dorothee Döring ihren Ratgeber bei Konflikten zwischen Sohn, Mutter, Ehemann und Schwiegertochter vor. Darin liegt oft Sprengstoff für eine Liebesbeziehung. Durch Generationsunterschiede und andere Lebensauffassungen gerät das Verhältnis untereinander schnell in ein Spannungsfeld aus Vorwürfen, Übergriffen, Eifersucht, Manipulation und Antipathie, erklärte Döring.

Der Mann befände sich dann zwischen den Fronten, insbesondere wenn er keine eindeutige Stellung bezieht. Die Referentin stellte verschieden Schwiegermutter-Typen vor. Schwiegertöchter erhielten Tipps, um den Verhaltensweisen entgegenzutreten, Missverständnisse auszuräumen und Konflikte zu vermeiden. Aber nicht immer liegt es an der Schwiegermutter, wenn die Beziehung beider Frauen nicht klappt, so Döring: „Es kann auch an der ‚bösen‘ Schwiegertochter liegen.“ So finden auch Schwiegermütter in dem Ratgeber Hilfestellungen, wie sie mit einer schwierigen Schwiegertochter umgehen können.

Mehr zum Thema:

Positive Kraft für Schumi - Mick trifft bei Benefizspiel

Positive Kraft für Schumi - Mick trifft bei Benefizspiel

Leeste: Rundballenpresse in Flammen

Leeste: Rundballenpresse in Flammen

Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Mehr Sicherheit am Beckenrand

Mehr Sicherheit am Beckenrand

Mensch-Hund-Teams in Topform

Mensch-Hund-Teams in Topform

Neues Domizil für die Tafel

Neues Domizil für die Tafel

Unfall mit sieben Fahrzeugen auf A1

Unfall mit sieben Fahrzeugen auf A1

Kommentare