Rotenburger Herbstmarkt

„Hip Hop Jumper“: Ein Gefühl von Schwerelosigkeit

+
Alex Stummer ist Schausteller in der siebten Generation und in diesem Jahr mit dem modernen Schunkler „Hip Hop Jumper“ auf dem Rotenburger Herbstmarkt vertreten. Wenn alles gut läuft, will er das Fahrgeschäft kaufen.

Rotenburg - Von Heinz Goldstein. Auf dem Rotenburger Lohmarkt geht es ab Freitagmittag 13 Uhr im wahrsten Sinne des Wortes rund. Viele Fahrgeschäfte bieten auf dem Rotenburger Herbstrummel Spaß und Bauchkitzeln pur. Das gilt sicherlich auch für eine Rundfahrt im Schunkler namens „Hip Hop Jumper“ von Alex Stummer (22). Der Betreiber will sich nach dem Rotenburger Herbstmarkt entscheiden, ob er dieses Fahrgeschäft kauft, um damit fortan über die Rummelplätze zu reisen.

Dem jungen Mann liegt das Schaustellerleben im Blut. „Unsere Familie bereist die Jahrmärkte schon solange ich zurückdenken kann“, erklärt der 22-Jährige im Gespräch mit der Rotenburger Kreiszeitung. Er ist der jüngste Sohn von Michaela und Henry Stummer Junior, die mit einem Döner-Imbiss auf dem Rotenburger Jahrmarkt dabei sind. Onkel Lars Stummer ist mit dem „Polyp“ unterwegs und am Wochenende ebenfalls in der Kreisstadt.

Die Ur-Oma von Alex, Thea Stummer, ist vor rund 40 Jahren mit einem Auto-Scooter ins Fahrgeschäft eingestiegen. Zudem ist sie jahrelang Besitzerin eines Kinderkarussells gewesen. Er sei über seine Eltern ins Schaustellerleben hineingeschlittert. „Und das Leben liebe ich von ganzem Herzen“, so Stummer.

Kribbeln im Bauch

Besonders das 120 Jahre alte Kinderkarussell, das in der Familie immer weitergegeben wurde und nun im Besitz seines Vaters ist, sei ihm ans Herz gewachsen. Die Familie Stummer bereist nicht nur die Jahrmärkte in Deutschland. Auch in Holland hat der „Clan“ bereits auf vielen Rummelplätzen seine Fahrgeschäfte betrieben. Der Jüngste der Familie hat noch zwei Geschwister, Henry und Jane, die ebenfalls im Schaustellergeschäft tätig sind. „Mir persönlich macht es Freude zu sehen, wie die Kinder die Fahrten im Karussell genießen oder sich Jugendliche und Erwachsene bei den rasanten Rundfahrten einen gewissen Kick holen“.

Er sei gespannt, wie das neue Fahrgeschäft in Rotenburg angenommen wird. „Es soll den Mitfahrern eine Art Gefühl von Schwerelosigkeit vermitteln“, verspricht er den Fahrgästen. Kribbeln im Bauch gibt es sicherlich auch im „Polyp“, „Action“ oder gar im „Astro-Liner X1“, ist sich Rotenburgs Marktmeister Merten Franz ganz sicher.

Startschuss für den Rotenburger Herbstmarkt

Aber auch an den vielen Marktbuden gibt es einiges zu erleben. Es darf unter anderem scharf geschossen oder auf Ziele geworfen werden. Mit etwas Glück kann man an den Losbuden einen Hauptgewinn vom Rummel mit nach Hause nehmen. Zudem locken den Zuckerschnuten viele typische Leckereien wie gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Lebkuchenherzen oder Liebesäpfel Aber auch diejenigen, die es etwas deftiger mögen, können mit Bratwurst, Fischbrötchen und herzhaften Delikatessen aus der Pfanne den Hunger bekämpfen oder mit allerlei Getränken den Durst löschen.

Mehr zum Thema:

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Meistgelesene Artikel

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

Reumütiger Dieb bringt Beute zurück

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Angebliche E-Mail der Polizei - Ermittler warnen vor Schadsoftware

Buchhandlung Wandel: Ende des Jahres ist Schluss

Buchhandlung Wandel: Ende des Jahres ist Schluss

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Zwei Unfälle auf der A1 - Vollsperrung Richtung Bremen

Kommentare