Am Montag startet die IGS-Umfrage in den Gemeinden des Südkreises

Initiative wirbt fürs „Kreuz an der richtigen Stelle“

+
„Es geht um die Wurst“: Hans-Kristian Koch (v.r.) und Marje Grafe vom Stadtelternrat werben gemeinsam mit Bürgermeister Detlef Eichinger und Hauptamtsleiter Hans Eckert für die Beteiligung an der IGS-Umfrage. ·

Rotenburg - Die Rotenburger IGS-Initiative macht mobil und wird darin von Bürgermeister Detlef Eichinger nach Kräften unterstützt. Am Montag startet die „Bedürfnisermittlung für die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS)“ in den sechs Gebietskörperschaften des Südkreises. Befragt werden die Eltern der Erst- bis Viertklässler in Grund- und Förderschulen.

Der Fragebogen ist einfach gehalten, stelle, so steht es in den Erläuterungen, keine rechtsverbindliche Anmeldung des Kindes dar. Die Angaben werden aber sehr wohl „als ernstgemeinte Interessenbekundung angesehen“, die als Grundlage für weitere schulplanerische Entscheidungen dienten. Der Fortbestand einer neu errichteten Gesamtschule sei nur dann gesichert, wenn die gesetzlich geforderte Mindestschülerzahl auch tatsächlich dauerhaft erreicht werde. Der Schulgesetzgeber fordert für eine IGS mindestens 120 Schüler – und das auf zehn Jahre.

Neben Vor- und Zuname des Kindes muss die Grundschule und auch die Klasse im Erhebungsbogen angegeben werden. Dann wird zunächst der Wunsch abgefragt, ob das Kind an einer der bestehenden Schulen angemeldet werden soll. Wer die IGS bevorzugt wird gebeten, eine der als Standort vorgeschlagenen fünf Gemeinden anzukreuzen: Entweder Bothel oder Lauenbrück oder Rotenburg oder Sottrum oder Visselhövede. Die Gemeinden hatten sich im Vorfeld der Kreistagsentscheidung ins Spiel gebracht; die Befragung wird aber auch in Scheeßel durchgeführt, das als einzige Gemeinde im Südkreis mit Rücksicht auf Beeke-Oberschule und Eichenschule auf eine Bewerbung verzichtet hatte. Eingearbeitet in die Wunschliste sind drei Prioritäten; sie reichen von „Am Liebsten“ über „Falls das nicht geht“ bis hin zu „Falls das auch nicht geht“. Name, Anschrift und Unterschrift der Erziehungsberechtigten beschließen den Erhebungsbogen, dem zweiseitige Erläuterungen angehängt sind. Darin weist der Landkreis unter anderem darauf hin, dass bei Einrichtung einer IGS „die bestehenden Haupt-, Real- sowie Oberschulen an dem jeweiligen Standort auslaufend aufgehoben werden.“ In Sottrum sei zusätzlich davon auszugehen, „dass IGS und Gymnasium nicht nebeneinander bestehen können.“

Nachdrücklich forderten Eichinger sowie Marje Grafe und Hans-Kristian Koch vom Stadtelternrat die betroffenen Erziehungsberechtigten auf, den Fragebogen bis zum 24. September an den Klassenlehrer in der Grundschule zurückzugeben. Und: Die Rotenburger sollten als ersten Wunsch unbedingt die Kreisstadt ankreuzen, um ein deutliches Zeichen für den Willen der Eltern zu setzen, eine IGS in Rotenburg haben zu wollen. Für Eichinger gilt es, „diese große Chance für die Kinder zu nutzen.“ Und: „Es geht um die Wurst.“

Am Mittwoch, 5. September, 19.30 Uhr, wird Volker Reichardt, ehemaliger Leiter der Robert-Bosch-Schule in Hildesheim, in der THS-Aula über die praktische Arbeit in einer IGS berichten. Die Gesamtschule ist 2007 zur besten Schule Deutschlands gewählt worden. Als Gäste werden auch die Leiter der THS und der Realschule sowie eine Vertreterin der Landesschulbehörde erwartet. · sf

Der Herzschlag ist durcheinander

Der Herzschlag ist durcheinander

Der Roadtrip "Forza Horizon 3" im Test

Der Roadtrip "Forza Horizon 3" im Test

Ermittler nach Anschlägen in Dresden unter Erfolgsdruck

Ermittler nach Anschlägen in Dresden unter Erfolgsdruck

12. Ausbildungsplatzbörse an den BBS Verden

12. Ausbildungsplatzbörse an den BBS Verden

Meistgelesene Artikel

Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben

Unfall am Bahnübergang: Mutter und zwei Kinder sterben

Krönung der neuen Deutschen Kartoffelkönigin: Anna Lucia übernimmt

Krönung der neuen Deutschen Kartoffelkönigin: Anna Lucia übernimmt

Verein Simbav erntet Lob und Anerkennung

Verein Simbav erntet Lob und Anerkennung

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Lila Bäume und Besucher, die mitgehen

Kommentare