Fintau-Wümme-Schützen ermitteln neue Regenten

König kommt aus Stemmen

+
Der neue Fintau-Wümme-Schützenkönig Boris Meyer beim Ehrentanz mit der Königin Michelle Diercks. 

Fintel - Von Hannelore Rutzen. Das Wetter war wie geschaffen für die Schützenvereine Stemmen, Fintel, Ostervesede, Helvesiek, Vahlde und Lauenbrück, die zur Fintau-Wümme-Schützenvereinigung gehören und ihr Pokalfest in Fintel ausgerichtet haben. Dabei wurde Boris Meyer aus Stemmen neuer König.

Nach dem Empfang marschierten die Schützen begleitet von den Spielmannszügen Stemmen, Lauenbrück, Fintel und den „Roten Funken“ Ostervesede durch den geschmückten Ort zum Schützenhaus. Dort wurden die Majestäten für das neue Schützenjahr ausgeschossen.

Dieter Schulze, der stellvertretende Vorsitzende, proklamierte zum Höhepunkt des Festes die neuen Würdenträger. Der Schützenverein Stemmen stellt mit dem 40-jährigen Fleischermeister Boris Meyer in diesem Jahr den neuen Fintau-Wümme-Regenten. Matthias Meyer (Vahlde) wurde Vizekönig. Zu seinem weiblichen Pendant rief Schulze Michelle Diercks aus dem Schützenverein Fintel aus. Sie erhält Unterstützung durch Vizekönigin Andrea Baden (Ostervesede). Als Alterskönig proklamierte Schulze den diesjährigen Vogelkönig aus Ostervesede, Heinz Brockmann.

Heinrich Wichern (Stemmen) wurde Vizealterskönig. Den Titel des Jugendkönigs sicherte sich David Weseloh aus Ostervesede. Lia-Angelique Bartels (Fintel) wurde Vizejugendkönigin.

Den Titel König der Könige holte sich Renate Lohmann (Helvesiek). Die tagesbesten Schießergebnisse erreichten bei den Damen Claudia Buck, bei den Herren Florian Lunk und bei den Altersschützen Friedhelm Beckmann (alle drei aus Helvesiek). Bei den Jugendlichen hatte Lea-Sofie Wichern aus Stemmen die Nase vorn.

Den Wanderpokal sicherte sich der Schützenverein Helvesiek vor den Teams aus Ostervesede und Vahlde. Im Schießen um den Fintau-Wümme-Pokal erwies sich die Damenmannschaft aus Helvesiek als die beste. In der Schützen- und Altersklasse holte sich das Team aus Vahlde den Pokal, der Siegerpokal für die Jugendlichen ging nach Ostervesede.

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Bereicherung für beide Seiten

Bereicherung für beide Seiten

Erstklässler von Bibliothek begeistert

Erstklässler von Bibliothek begeistert

Der Name soll bleiben

Der Name soll bleiben

Integration braucht sehr viel Zeit

Integration braucht sehr viel Zeit

Kommentare