Teilnehmer fahren mit Bus nach Großenkneten

Wacheball erstmals bei „Kempermann“

Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, Oberst Willi Meyer und Feldwebel der Wache, Detlev Horst (v.l.), bei der Einladung zum Wacheball mit Rockappell.

Wildeshausen - „Endlich geht es wieder aufs Gildefest zu“, so Willi Meyer, Oberst der Wildeshauser Schützengilde, der vor Kurzem Besuch von der Wachkompanie bekam. Wie immer im Herbst sind Mitglieder der Wachkompanie mit den Offizieren in der Kreisstadt unterwegs, um die Offiziere sowie weitere Gäste zum Wacheball einzuladen. Der Rockappell ist jeweils zum Sonnabend vor dem ersten Advent geplant. Traditionell wird die Einladung persönlich von einem Offizier und einem Mitglied der Wachkompanie überbracht und ist in Versform auszusprechen.

Diesmal treffen sich die Mitglieder der Wachkompanie und ihre Gäste am Sonnabend, 26. November, um 17.30 im Ratskeller in Wildeshausen. Nach einem Umtrunk lässt der Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, zum Abrücken antreten. Dann geht es in Marschformation und unter Trommelklang des Tambourkorps auf den Marktplatz, wo der Hauptmann der Wache gegen 18.30 Uhr nach dreimaligem Umrunden der Marktpumpe einige Worte zur Stadt-, zur Rathaus- oder zur Gildegeschichte sagt.

Erstmalig fahren die Beteiligten dieses Jahr mit dem Bus zum Festlokal „Kempermann“ in Großenkneten, weil es das Restaurant Wolters nicht mehr gibt.

„Ein Höhepunkt des Wacheballs ist der Rockappell der Wachsoldaten“, so Pressesprecher Christian Harting. „Hierbei werden die ordnungsgemäße Aufbewahrung und die Passform der Uniform zum Teil sehr humorvoll von Oberst und Hauptmann der Wache überprüft.“ Anschließend kommt es zur Ehrung und Beförderung verdienter Wachesoldaten.

Mehr zum Thema:

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Futtermittelspedition Burmeister geht nach Visbek

Futtermittelspedition Burmeister geht nach Visbek

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Kommentare