Nicht nur ein einfacher Vortrag

Alfred Panschar und Jusos laden ein: „Reise durch die Wildeshauser Geschichte“

Hedwig „Holli“ Jüchter lädt mit dieser Zeichnung zum Vortrag von Alfred Panschar ein.

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Weißt du noch? Wo war das nur? Fragen wie diese gibt es sicherlich am Freitag, 5. August, wieder jede Menge, wenn Alfred Panschar vom Bürger- und Geschichtsverein Wildeshausen seinen Vortrag unter dem Motto „Stadtentwicklung“ im Zelt am Restaurant „Altes Amtshaus“ hält.

Gestern haben er und Morten Wiesner von den Jusos, die diese Veranstaltung auf die Beine stellen, den Vortrag vorgestellt. „Natürlich ist es wieder keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinne, bei der nur ich stundenlang etwas erzähle“, sagt Panschar. Vielmehr wolle er auch bei seinem dritten Abend mit den Jusos die Zuhörer wieder mit einbinden: „Es sollen sich lockere Gespräche und Diskussionen entwickeln, sodass jeder etwas zu dem Gezeigten beitragen kann.“

Genau das sei es auch, was die Jusos mit diesen Vortragsabenden verfolgen. „Die Reise durch die Wildeshauser Geschichte soll wieder lebendig gestaltet werden, das ist in der Vergangenheit immer sehr gut angekommen. Die Leute waren wirklich begeistert, weil sie zu den verschiedenen Themen stets Interessantes beisteuern konnten“, so Wiesner. Auf diese Art werde ein Vortrag sehr lebhaft.

Während Panschar unter anderem auch alte Luftbilder von der Entwicklung der Stadt zeigt, haben sich die Jusos dazu etwas ganz Besonderes einfallen lassen. „Wir fertigen derzeit Luftaufnahmen an, die einige der gezeigten Stellen nach vielen Jahren darstellen“, erzählt Wiesner. Dadurch hätten die Besucher die Möglichkeit, die verschiedenen Bereiche der Stadt zu vergleichen: „Dadurch wird die Geschichte der Stadtenwicklung in Wildeshausen sicherlich noch besser deutlich.“

Auch wenn Panschar nicht zu viel verraten möchte, so nimmt er die Zuhörer mit bis zur Heiligengeistkapelle und auf den Stadtwall.

Die Jusos bitten um Anmeldungen unter Telefon 04431/7557001 oder per E-Mail an geschichte@jusos-wildeshausen.de

Mehr zum Thema:

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Bilder: Max Mannheimer wird in München beerdigt 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Kochen mit den Landfrauen Verden 

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Projektwoche der Rotenburger Schule am Grafel

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Meistgelesene Artikel

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Fahrer bei Unfall in Ganderkesee lebensgefährlich verletzt

Fahrer bei Unfall in Ganderkesee lebensgefährlich verletzt

Friedenswünsche: Keine Waffen und Ballerspiele

Friedenswünsche: Keine Waffen und Ballerspiele

Kleider brennen im ersten Obergeschoss

Kleider brennen im ersten Obergeschoss

Kommentare