Bruns fährt mit dem Fahrrad durch Norwegen und Dänemark 

„Natur nicht nur sehen, sondern auch riechen“

Auch Lindesnes, den südlichsten Landpunkt in Norwegen (links) hat Bruns besichtigt..

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Das Fahrradfahren ist seine große Leidenschaft. Aus diesem Grund ist der ehemalige Polizeioberkommissar Martin Bruns schon vor einigen Jahren von seinem Oldtimer-Geländewagen generell aufs Fahrrad umgestiegen. Seit dem 1. Februar im Ruhestand, hatte er jetzt eine Idee: Er möchte noch mehr Menschen das Radeln schmackhaft machen. Dafür stellt er zwei komplette Tourenausrüstungen samt Rädern kostenlos zur Verfügung.

Wie solche Touren ablaufen, davon können sich Interessierte am 7. März in der Volkshochschule ein Bildamchen, wo Bruns einen Lichtbildervortrag über seine jüngste Fahrt hält, die ihn durch Norwegen und Dänemark führte.

„Ich fahre im Jahr insgesamt rund 10.000 Kilometer. Diese Reise hatte eine Länge von etwa 2.000 Kilometern und dauerte sechs Wochen“, so Bruns. Mit der Bahn ging es zunächst bis Hirtshals in Dänemark und dann weiter mit der Fähre bis Bergen in Norwegen. Dort hieß es „umsteigen aufs Fahrrad und rauf auf den Nordsee-Küstenweg“, der eine Länge von mehr als 6.000 Kilometern hat.

Land und Leute kennenlernen

„Allerdings bin ich nicht der Kilometerfresser, der davon besessen ist, möglichst schnell zum nächsten Ort zu kommen“, betont Bruns. Vielmehr komme es ihm darauf an, Land und Leute kennenzulernen: „Daher variieren meine Tagesetappen auch zwischen 30 und 100 Kilometern. Mir ist es wichtig, die verschiedenen Landschaften zu erkunden und mich mit anderen Radlern auszutauschen. Nur so kann ich die Tour genießen.“ All das sei mit dem Auto kaum möglich: „Fahre ich mit dem Rad, kann ich die Natur nicht nur sehen, sondern auch riechen.“

In seinem Vortrag geht Bruns nicht etwa auf jeden Kilometer seiner Fahrt ein, sondern befasst sich vielmehr mit allgemeinen Informationen und den Sehenswürdigkeiten. Zudem können jederzeit Fragen gestellt werden. „Norwegen ist wirklich zu empfehlen, die Menschen sind dort sehr zuvorkommend. Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht.“ Wer mit dem Fahrrad und viel Gepäck unterwegs sei, werde sofort als Tourist erkannt. „Ich bin sehr oft angesprochen und sogar hin und wieder zum Kaffee eingeladen worden.“

Verleih von Tourenausrüstungen

Mit seinem Vortrag möchte der Wildeshauser den Menschen das Radfahren auf längeren Touren schmackhaft machen. „Es muss zu Beginn natürlich nicht eine solche Mammuttour sein. Ich kann einiges zu günstigen Zeltplätzen in Holland und Dänemark sagen. Aber auch in Deutschland gibt es günstige Plätze mit ,Familienanschluss‘“, so Bruns.

Wer ein oder zwei Räder inklusive Ausrüstung ausleihen möchte kann sich per E-Mail an radtour2017@ewe.net melden und sich bewerben. Dabei sollte auch der Reisetermin angegeben werden. „Es muss ja nicht sein, dass sich jeder gleich eine Ausrüstung anschafft. Die erste Tour sollte jedoch zum Testen und Einfahren in der näheren Umgebung in Angriff genommen werden.“

Zu vergeben hat Bruns zwei Trekkingräder (26 und 28 Zoll) sowie die Möglichkeit einen Einradanhänger „Bob Yak“ gefedert mit zu bekommen. Dazu Fahrradtaschen von Ortlieb und Vaude, Gasbrenner von Primus, Töpfe, Tassen und Teller. Außerdem ein Tunnelzelt für zwei Personen mit großer Apsis, um auch bei schlechtem Wetter ein trockenes Plätzchen zu haben. Weiteres Equipment kann nach Absprache und Wunsch sowie ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Über die Reise durch Norwegen und Dänemark können Interessierte im Internet auf der Seite von Bruns einiges finden.

http://martin-bruns.de/URLAUB-2016-NORWEGEN/index.html

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare