Mehrere Unfälle in Harpstedt, Ganderkesee, Wildeshausen und Hatten

Winterglätte überrascht Autofahrer im Landkreis

Zwischen Groß Köhren und Beckeln kam eine 25-jährige Autofahrerin von der Straße ab.
+
Zwischen Groß Köhren und Beckeln kam eine 25-jährige Autofahrerin von der Straße ab.

Landkreis - Offenbar hat der Wintereinbruch in der Nacht zu Sonntag die Autofahrer im Landkreis Oldenburg überrascht. Gegen Sonntagmittag gab der Deutsche Wetterdienst zudem eine Unwetterwarnung wegen Glatteis für den Landkreis heraus. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte rückten zu mehreren Unfällen aus.

Glimpflich kam eine 25-jährige Autofahrerin aus Twistringen davon, die am Sonnabend gegen 21.45 Uhr mit ihrem Wagen an der L341 zwischen Groß Köhren und Beckeln einen Baum rammte. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die junge Frau war laut Polizei bei glatter Fahrbahn in einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen. Der Schaden beträgt rund 5000 Euro.

Gegen 23.40 Uhr erwischte es einen 25-jährigen Briten, der ohne Winterreifen auf der A1 zwischen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord in Richtung Osnabrück unterwegs war. Zunächst rutschte der Wagen auf schneebedeckter Fahrbahn in die Mittelschutzplanke, schleuderte anschließend über die gesamte Straße und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Den Schaden am Auto schätzt die Polizei auf rund 10000 Euro

Auf der Adelheider Straße in Ganderkesee kam am Sonntag gegen 0.15 Uhr ein Auto, in dem fünf Menschen saßen, ins Schleudern und rammte einen Baum. Der 20-jährige Fahrer aus Delmenhorst wurde dabei schwer verletzt. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Auto. Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Glätteunfälle in Ganderkesee und Hatten

Ähnlich teuer gestaltete sich ein Unfall am Sonntag gegen 0.10 Uhr auf der Ahlhorner Straße in Wildeshausen für einen 32-jährigen Autofahrer aus Großenkneten. Auf gerader Strecke in Richtung Innenstadt kam er ins Schleudern, weil er für die Witterungsverhältnisse zu schnell unterwegs war. Seine Fahrt endete an einem Verkehrsschild.

So glimpflich endete die Nacht für eine betrunkene 52-jährige Autofahrerin aus Moormerland (Landkreis Leer) nicht. Sie kam am Sonntag gegen 0.20 Uhr vom glatten Borchersweg bei Streekermoor (Gemeinde Hatten)ab und überschlug sich. Laut Polizei wollte die Frau nach Oldenburg, als sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Wagen verlor. Er blieb auf dem Dach liegen, die Türen ließen sich nicht mehr öffnen. Deswegen befreite die Feuerwehr die Leichtverletzte aus dem Auto. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen hatten, wurde ihr im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2500 Euro. bor

Mehr zum Thema:

TSV Westen: Eröffnung des Jugendparcours

TSV Westen: Eröffnung des Jugendparcours

Streit um Videospiel löst Großeinsatz der Polizei aus

Streit um Videospiel löst Großeinsatz der Polizei aus

Internationales Poloturnier in Appel

Internationales Poloturnier in Appel

Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Meistgelesene Artikel

Hitze lockt ins Wasser: „Viel besser als in Vechta!“

Hitze lockt ins Wasser: „Viel besser als in Vechta!“

Unfall auf A1: 19.000 Euro Schaden

Unfall auf A1: 19.000 Euro Schaden

Versäumnis sorgt für Verzögerung

Versäumnis sorgt für Verzögerung

BMW prallt frontal gegen Baum

BMW prallt frontal gegen Baum

Kommentare