Sylvia Ebinger übernimmt das Amt von Margret Hentemann

Kleiderkammer: Neue Leitung

Margret Hentemann (vorne links) übergab ihre Leitungsfunktion an Sylvia Ebinger. Thomas Harms gratulierte. - Foto: dr

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Neun Jahre hat Margret Hentemann die DRK-Kleiderkammer am Grünen Weg in Wildeshausen geleitet. Nun übernimmt Sylvia Ebinger diese Funktion. Am Donnerstag wurde sie im Rahmen eines Treffens der 22 Frauen begrüßt.

Ebinger ist 68 Jahre alt, wohnt in Kleinenkneten und hat langjährige Erfahrung in der Buchhaltung. Vor einem Jahr hatte sie beschlossen, helfen zu wollen und war zur DRK-Kleiderkammer gekommen. Sie verstand sich mit den anderen Frauen so gut, dass der Entschluss reifte, das Amt von Hentemann zu übernehmen. Diese hatte den Posten seit neun Jahren inne und war eine Frau der ersten Stunde, die damals mit einer kleinen Gruppe beschloss, bedürftigen Menschen mit Kleidern zu helfen. „In den Anfängen kamen überwiegend Sozialhilfeempfänger, Rentner und Menschen in akuten Notlagen“, erinnerte sich Hentemann am Donnerstag. Mittlerweile gehörten zum Kundenstamm viele junge Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, Iran oder Pakistan sowie EU-Bürger aus Bulgarien und Rumänien.

Mit großem Engagement haben die Ehrenamtlichen neben der vielen täglichen Arbeit einige Projekte umgesetzt. Dazu gehörten eine Modenschau, ein Tag der offenen Tür und Fortbildungen. „Ich bin froh, dass du meine Nachfolgerin wirst, Sylvia“, betonte Hentemann, bevor sie ihr das neue Namensschild ansteckte. „Ich wünsche dir eine fröhliche Truppe, die weiterhin viel Freude daran hat, anderen Menschen zu helfen.“

Sylvia Ebinger war sichtlich gerührt. „Ich werde mir allergrößte Mühe geben für ein harmonisches Miteinander“, erklärte sie.

Dankesworte kamen auch vom Vorsitzenden des DRK-Ortsverbandes, Thomas Harms. Zwar würde Hentemann erst richtig bei der Jahreshauptversammlung verabschiedet, doch Blumen habe er schon jetzt mitgebracht.

Harms erinnerte an die Zeit, als die Flüchtlinge fast die Kleiderkammer gestürmt hatten. Rund 400 Personen waren an einem Donnerstag gekommen. „Mittlerweile läuft das hier sehr diszipliniert ab“, freute er sich und blickte in die Zukunft: Schon bald würde die Genehmigung für den Neubau der Halle am Bahnhof erteilt. Dann könne die Kleiderkammer im kommenden Jahr umziehen und hätte deutlich mehr Platz. Besser würde so auch die Situation mit den Parkplätzen, die bei den Anwohnern für Ärger gesorgt hatte.

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Hunde schlagen Dieb in die Flucht

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Gutachter raten dringend zu einer Entlastungsstraße

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

Auf den Westring kommt noch viel Verkehr zu

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

ICE verpasst schon wieder Halt in Wolfsburg

Kommentare